Nachhaltige eSIMs

Digitalisierung des SIM-Prozesses: die eSIM-Managementtechnologie löst klassische SIM-Karten ab, wodurch Plastik, CO2-Emissionen und Transportwege reduziert werden.

SIM-Karten sorgen seit jeher dafür, dass die Welt vernetzt bleibt. Im Lauf der Jahre wurden sie immer kleiner, während ihre Technologie und Kapazität stetig verbessert wurden. Dennoch sind ihre Auswirkungen auf die Umwelt gleich geblieben.

Die Größe des Chipmoduls, das in ein Gerät gesteckt wird, mag sich verkleinern, dennoch werden SIM-Karten nach wie vor in einer kreditkartengroßen Transporthalterung geliefert. Nachdem die SIM-Karte (also der Teil mit dem Chipmodul) aus der Halterung gedrückt wurde, wird dieser Plastikrahmen weggeworfen.

Mit jedem Wechsel der SIM-Karte wächst also der Plastikmüllberg. Und das nicht nur bei einem Wechsel des Anbieters. Es kommen die internationalen SIM-Karten für den Urlaub, Kurzzeittarife oder verloren gegangene oder beschädigte SIM-Karten dazu, die ersetzt werden.

Eine Möglichkeit, SIM-Karten nachhaltiger zu gestalten, besteht darin, die Transporthalterung zu verkleinern und aus umweltfreundlicherem Plastik herzustellen. Noch nachhaltiger ist es jedoch, den gesamten Prozess zu digitalisieren.

Die eSIM-Managementlösung von G+D reduziert die Verwendung zusätzlicher Materialien, Abfälle und den Transportaufwand. Die herausnehmbare SIM-Karte, wie wir sie kennen, wird durch einen eingebetteten SIM-Chip im Mobilfunkgerät abgelöst, was den Plastikverbrauch senkt. Und auch die Transportlogistik sowie SIM-Verpackungen werden eingespart, weil die SIM-Daten durch das eSIM-Management im Handumdrehen digital auf den eingebetteten Chip geladen werden können, ganz egal, wo sich die Nutzerinnen und Nutzer gerade befinden.

eSIM-Management: eine umweltfreundliche Lösung

eSIMs haben das Potenzial, die SIM-Technologielandschaft zu verändern und sich positiv auf den Klimawandel auszuwirken. Durch die Implementierung von eSIMs sparen Nutzerinnen und Nutzer nicht nur Zeit, Stress und Mühe, sondern sie erzeugen auch weniger Abfall. Zudem werden die Produktions- und Distributionsprozesse erheblich verschlankt.

eSIM-Management schont die Umwelt:

  • Weniger CO2-Emission: Bei eSIMs entfallen die Produktion der klassischen Plastikkarten und deren Verpackung sowie der Logistikaufwand.
  • Weniger SIMs: Im Fall eines SIM-Wechsels bzw. Updates werden keine neuen physischen Karten mehr benötigt. Stattdessen kann die neue eSIM einfach heruntergeladen werden.
  • Keine Transportwege: Die herkömmliche Plastik-SIM-Karte legt lange Transportwege zurück, und das meist auf dem Luftweg. Im Vergleich dazu ist der Logistikaufwand von eSIMs minimal.

Ressourceneinsparung

Einer der wichtigsten umweltschonenden Vorteile des eSIM-Managements besteht darin, dass diese neue Technologie Ressourcen einspart. Dies reduziert schädliche Abfälle. Unternehmen können zudem Kosten für Arbeitskräfte und Material senken sowie Produktions- und Verarbeitungszeit sparen.

eSIM-Management schont Ressourcen:

  • Keine Verpackung: Dank digitaler eSIMs gehört die sperrige Verpackung, in der SIM-Karten üblicherweise geliefert werden, der Vergangenheit an.
  • Einsparung von Rohstoffen: Mit eSIMs wird der Plastikbedarf weiter reduziert, weil das Modul direkt in das Gerät gelötet wird.
  • Digitaler Verkauf: Mobilfunkanbieter können eSIMs digital verkaufen. Kundinnen und Kunden müssen weder zu einem Geschäft, noch müssen sie eine physische SIM-Karte online bestellen.
  • Kleinere Geräte: eSIMs benötigen weniger Platz im Mobilgerät und auch die SIM-Halterungen werden nicht mehr benötigt.

eSIMs verbessern die User Journey

Neben den Kosten- und Umweltvorteilen von eSIMs verbessert diese eingebettete Technologie auch das Nutzererlebnis. Sobald Verbraucher auf die neue Technologie aufmerksam geworden sind und die Vorteile im Hinblick auf Komfort und Kosten erkannt haben, werden sie der alten SIM-Karte den Rücken kehren und sich für eSIMs entscheiden.

eSIMs steigern die Effizienz der User Journey:

  • Bequem: Handytarife sind schnell digital aktiviert. Nutzerinnen und Nutzer müssen dafür nicht erst in ein Geschäft. Sie müssen auch nicht warten, bis ihnen eine SIM-Karte zugeschickt wird.
  • Reibungslos: Mit eSIMs sind die Tage gezählt, an denen sich Nutzerinnen und Nutzer Gedanken über die passende Größe ihrer SIM-Karte machen, die sie mühsam in den winzigen Steckplatz des Geräts einlegen müssen.
  • Flexibel: Wer ein Mobilgerät, aber verschiedene SIM-Karten nutzt, wird dank der neuen Technologie seine SIM-Karten nie wieder austauschen bzw. die Karte, die gerade nicht gebraucht wird, mit sich herumtragen müssen. Denn der Wechsel erfolgt nun ausschließlich digital.

Verkürzung der traditionellen Lieferkette

Mit der neuen Technologie werden die klassischen SIM-Karten überflüssig und mit ihnen die Lieferkette. Unternehmen sparen dadurch Zeit, Geld und Ressourcen und verringern durch den Wegfall von Verpackungen und Transportwegen auch die Auswirkungen auf die Umwelt.

eSIMs werden die traditionelle Lieferkette drastisch verändern:

  • Weniger Flüge: Der Flugverkehr ist ein maßgeblicher Treiber des Klimawandels. Die aufkommende eSIM-Technologie verdrängt die klassische SIM-Karte allmählich und wird sie letztlich überflüssig machen. Damit fällt auch der Transport weg.
  • Schlankere Produktion: Die eSIM-Technologie benötigt weniger Plastik und Materialien. Das reduziert auch die Anzahl der in Fabriken gefertigten Produkte. Und das wiederum bedeutet, dass weniger schädliche Chemikalien erforderlich sind sowie industrielle Abfälle reduziert werden.
  • Kleinerer Transport-Fußabdruck: Kundinnen und Kunden müssen nicht mehr ins Geschäft, um eine SIM-Karte zu kaufen. Das reduziert ihren Transport-Fußabdruck, egal, ob sie mit dem Auto, Bus oder Zug fahren.
  • Weniger Materialien: Updates und Netzbetreiberwechsel erfolgen mit der eSIM-Technologie digital. Anbieter müssen daher keine zusätzlichen Materialien fertigen, die dann von Kundinnen und Kunden gekauft werden.

 

Verwandte Produkte & Lösungen

eSIM onboarding

Der Prozess für die Aktivierung und Bereitstellung von SIM-Abonnements benötigt eine verbraucherfreundliche Art und Weise. Je nach Customer Journey und Endgerät stehen verschiedene eSIM Onboarding-Methoden zur Verfügung.

SIM

SIM Karten stellen heutzutage weit mehr als die Authentifizierung im Netzwerk sicher: Datenschutz, mobile Anwendungen sowie Dienste zur Zahlung, beim Transit oder als digitaler Autoschlüssel und zusätzlich IoT-fokussierte Sicherheitsaufgaben.

5G-Pakete

Unsere 5G-Pakete bieten Serviceprovidern und Mobilfunk­anbietern jederzeit die Technologien, die sie für ihre Netzwerke benötigen – vor, während und nach dem Rollout eines neuen Mobilfunkstandards.

Weitere Einblicke in Nachhaltigkeit

eSIM – die umweltfreundliche SIM-Karte

eSIMs sind wesentlich umwelt­freundlicher als herkömmliche SIM-Karten. Der CO2-Ausstoß wird stark reduziert – und es lohnt sich, über das Ausmaß dieser Reduktion nachzudenken. Der Umstieg auf digitale SIMs verringert den Plastikverbrauch. Zudem entfällt der gesamte Produktionsprozess, von der Kunststoffbeschaffung bis zum Vertrieb.

Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Zulieferer von G+D durchlaufen einen strengen Auswahlprozess – nicht nur nach Qualitäts-, sondern auch nach Compliance- und CSR-Kriterien.

Abfallreduzierung ist keine One-Man-Show

Echte Nachhaltigkeit im Bargeldkreislauf kann nur durch systemische, kollaborative Veränderungen erreicht werden.

Kontakt

Ihr Kontakt für Deutschland
Ändern Sie Ihren Standort
Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH



Vorname * Nachname * E-Mail * Firma * Nachricht *
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden - wie in den <a href="/de/datenschutz" class="ce--link" title="G+D Datenschutzbestimmungen" target="_blank">G+D Datenschutzbestimmungen</a> beschrieben. Anrede Anrede * Herr Frau Divers Land/Region Land/Region * Nachricht * Branche * Branche * Konnektivitätsdienstleister Automotive Gerätehersteller Finanzinstitutionen Manufacturing und IIOT Transit Enterprise Öffentlicher Sektor Andere
* erforderlich
Germany ms de https://www.gi-de.com/de/connectivity/mobilfunknetzbetreiber/esim/green-esim