Forschung und Technologien

Mehr als 160 Jahre Erfahrung mit Sicherheitstechnologien sind die Basis, um eine der wichtigsten Herausforderungen jetzt und in der Zukunft mitzugestalten: Sicherheit. Im modernen Leben von Milliarden von Menschen steigt das Bedürfnis nach Sicherheit in vielen Bereichen. Das erfordert neue Technologien und Verfahren.

G+D Currency Technology arbeitet an Innovationen, die den gesamten Bargeldkreislauf effizienter und sicherer gestalten. Das geschieht vor allem durch ganzheitliche Software- und Automatisierungslösungen, die sich die innovativen Funktionen der G+D-Banknotenbearbeitungssysteme zunutze machen. Der Unternehmensbereich beschäftigt sich auch intensiv mit Big-Data-Lösungen für den Cash-Cycle, die auf der Vernetzung der eingesetzten Produkte basieren – ganz im Sinne von Industrie 4.0.
Die weltweiten Forschungsaktivitäten bei G+D Mobile Security konzentrieren sich auf die Absicherung und das Management von digitalen Identitäten im Zahlungsverkehr, in der Telekommunikation, im Internet der Dinge und in der Industrie 4.0. Neue vernetzte Geräteklassen und Kommunikationstechnologien erfordern innovative Lösungen zur Absicherung und Verwaltung, aber auch zur Datenanalyse einer wachsenden Zahl von Endgeräten. In diesen Feldern forscht und entwickelt Mobile Security mit unserer Erfahrung in hardware- und softwarebasierter Sicherheit und dem Lebenszyklus-Management von Identitäten.


Forschung nach Hochsicherheitslösungen für Dokumente

Veridos und secunet

Die secunet Security Networks AG entwickelt in engem Dialog mit den Kunden leistungsfähige und fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen und -Produkte. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der AG beruhen strategisch auf drei Säulen: secunet fördert die Innovationskultur im Unternehmen und kooperiert mit Kunden, Universitäten und Verbänden. Zudem bündelt es Kompetenzen bei Produktmanagern, die das Innovationsmanagement bis hin zur Entwicklung marktreifer Produkte begleiten.
Die Entwicklungsarbeit der Veridos GmbH zielt insbesondere darauf ab, ID-Dokumente noch sicherer zu machen. Daraus entstand zum Beispiel Fuse®ID Vision, ein neues Personalisierungsfeature für Fenster auf ID-Karten. Mit innovativen Lasergravuren und einem Druck, der je nach Blickwinkel seine Farbe verändert, macht es Fälschungen nahezu unmöglich. Zudem arbeitet Veridos daran, die Sicherheit, Effizienz und Kompatibilität seiner Systemlösungen für das Management und die Bearbeitung von ID-Dokumenten zu steigern. So lässt sich etwa das IMAGO-System inzwischen auch mit zahlreichen Datenbanken und Geräten von Drittanbietern betreiben.


Forschungsinitiativen, an denen G+D beteiligt ist:

ALESSIO

Mit fünf weiteren Projektpartnern werden aktualisierbare Sicherheitslösungen für elektronische Steuergeräte in Fahrzeugen und für andere vernetzte langlebige Geräte entwickelt.

PROTECT

Das Ziel von PROTECT ist es, ein fortschrittliches biometrisches Identifizierungssystem aufzubauen, das robust über eine Reihe von Grenzübergangstypen hinweg arbeitet und starke, benutzerzentrierte Funktionen aufweist.

LIGHTest

LIGHTest will eine globale Vertrauensinfrastruktur schaffen. Damit sollen sich bei elektronischen Transaktionen rechtmäßige von betrügerischen Identitäten unterscheiden lassen.

OPTIMOS

OPTIMOS ist ein Forschungsprojekt, das zum Ziel hat ein offenes NFC-Öko-System für den mobilen Einsatz von sicheren Identitäten für mobile Dienste zu schaffen.

FutureTrust

Das Forscherteam des EU-Projekts entwickelt international gültige Identifikationssysteme, die frei verfügbar sein sollen. Ziel ist, die Online-Identifizierung sicherer zu machen.

MobilePass

Das europäische Projekt forscht an neuen, praxistauglichen Techniken für Mobilgeräte, die bei Kontrollen an den Ländergrenzen zum Einsatz kommen sollen.

SIBASE

Zusammen mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft arbeitet G&D im Forschungsprojekt SIBASE am Schutz eingebetteter Systeme, die mit dem Internet vernetzt sind. SIBASE analysiert deren Sicherheitsanforderungen und entwickelt geeignete Konzepte für ihre Absicherung.

FastPass

In diesem Projekt soll ein einheitliches Konzept für automatische Grenzkontrollen in Europa entstehen, das Sicherheit, Komfort und Schnelligkeit verbindet.

DIAMONDS

Das europäische Projekt befasst sich mit systematischen IT-Sicherheitsprüfmethoden und entwickelt Techniken und Programme, die vernetzte Systeme und Anwendungen absichern.


Kontakt

Ihr Kontakt für Deutschland
Ändern Sie Ihren Standort >

Giesecke+Devrient Technology Team

technology@gi-de.com

 

Leave this empty:

Danke!
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Um sicherzugehen, dass wir Sie kontaktieren können, haben wir soeben eine Bestätigung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Sollten Sie keine Nachricht erhalten haben, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner und stellen sicher, dass die E-Mail Adresse korrekt war.