Auf dem MWC 2017 präsentiert Giesecke & Devrient seine umfassenden Wearable-Lösungen für Banken, Mobilfunkbetreiber und OEMs

24.02.2017 München

München (Deutschland), 24. Februar 2017 – G&D hat sich als einer der führenden Funktionsintegratoren für Wearables etabliert. Seine Wearable-Lösungen meistern Marktherausforderungen dank eines ganzheitlichen Ansatzes, mit dem Branchenakteure kostenoptimierend agieren, die Lösungen genau auf die jeweiligen Bedürfnisse zuschneiden und den Zeitaufwand bei der Markteinführung wesentlich verringern können. Mit den Wearable-Lösungen von G&D wurden bereits vielfältige Produkte, von Armbändern für kontaktloses Bezahlen über Fitnesstracker bis hin zu Plattformen für Smartwatches und Gesundheits- oder Lifestyle-Produkte von Drittanbietern entwickelt.

Der Markt für Wearables wächst rasant und prägt entsprechend das Endverbrauchersegment. Laut IDC (International Data Corporation) wird sich der Weltmarkt für Wearables im Jahr 2019 auf insgesamt 215 Millionen gelieferte Einheiten belaufen. Darüber hinaus wird das Volumen der über Wearables ausgeführten Zahlungsvorgänge von 3,1 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 auf 501 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021 wachsen (Quelle: Tractica).

 

Das Angebot von G&D basiert auf der umfangreichen Erfahrung in den Bereichen Zahlungssicherheit, eSIM-Management und sicherem Management der Identifikationstechniken (Credentials). Damit können die Kunden kostspielige und komplexe Integrations- und Implementierungsprobleme vermeiden. Die umfassende Komplettlösung erstreckt sich auf Endgeräte, Dienste und Plattformen für verschiedene Branchen. G&D arbeitet mit anderen Branchenführern und OEMs zusammen, um vollständig integrierte und marktreife Anwendungen zu ermöglichen. Zu den typischen Anwendungen gehören kontaktloses Bezahlen, sichere Authentifizierung, Credential-Management und Mehrwertdienste mit Funktionen für Ticketausstellung, Sportveranstaltungen, logischen und physikalischen Zugriff sowie zur Weichenstellung für eine bargeldlose Gesellschaft.

 

„Wearables verändern unseren Alltag und werden immer beliebter, da sie der vernetzten Gesellschaft Einfachheit und Komfort bieten“, erklärt Carsten Ahrens, Group Senior Vice President Global Marketing and Sales für Mobile Security bei G&D. „Diese Entwicklung erfordert garantierte Transaktions- und Datensicherheit. Wir verfügen weltweit über mehr als 50 Kunden aus verschiedenen Branchen sowie über eine umfangreiche Palette an Lösungen und Diensten für finanzielle und mobile Sicherheit. Mit unserer Wearable-Plattform können unsere Kunden auf sichere, kosteneffiziente Weise komfortable kontaktlose Dienste anbieten und schneller anpassen.“

 

Mit seiner Erfahrung im Bereich Sicherheitslösungen hat G&D die Entwicklung intelligenter Hardware, insbesondere die Entwicklung von Wearable, vorangetrieben. Zahlungsfunktionen werden verstärkt in Wearables wie Uhren, Fitness- und Wellnesstrackern sowie anderen intelligenten Accessoires als Standard-Feature integriert und es wird davon ausgegangen, dass sich dieser Trend auch für andere Endgeräte durchsetzen wird. Da Sicherheit für Bezahlanwendungen entscheidend ist, sind Persönlichkeits- und Datenschutz ein Muss.

 

Durch die nahtlose Verbindung zwischen dem Smart Wearable und dem Mobiltelefon kann der Endverbraucher mobil (Over the Air, OTA) sein Bankkonto prüfen, eine Überweisung tätigen oder andere Kontoverwaltungsdienste in Anspruch nehmen. Darüber hinaus könnten Wearables in Zukunft mit eingebetteter SIM geliefert werden, die vom Smartphone aus aktiviert werden kann. Dadurch wird eine eigenständige Konnektivität ermöglicht. Die großen Vorteile bei der Bereitstellung von Funktions-Plattformen für Wearables von G&D liegen in der lückenlosen Integration, den sicheren Transaktionen und Daten sowie der Kompatibilität mit Standards wie EMVCo, MasterCard oder VISA.

 

Auf dem Mobile World Congress 2017 wird G&D (Halle 7, Stand 7A41) eine Auswahl innovativer Wearables aus laufenden Kundenprojekten ausstellen, die auf G&D‘s Lösung aus einer Hand beruhen, mit der Bezahl- und Sicherheitsfunktionen einfach bereitgestellt und in der vernetzten Gesellschaft von den Endverbrauchern sicher angewendet werden können.

 

Über Giesecke & Devrient:

 

Giesecke & Devrient (G&D) ist ein international führender Technologiekonzern mit Hauptsitz in München. Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit circa 11.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2 Milliarden Euro. Für internationale Kundennähe sorgen 58 Tochtergesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen in 31 Ländern.

 

G&D entwickelt, produziert und vertreibt Produkte und Lösungen rund um das Bezahlen, die sichere Kommunikation und das Management von Identitäten. G&D hält in diesen Märkten eine führende Wettbewerbs- und Technologieposition. Zu den Kunden des Konzerns zählen vor allem Zentralbanken und Geschäftsbanken, Mobilfunkanbieter, Unternehmen sowie Regierungen und Behörden.

Kontakt

Ihr Kontakt für Deutschland
Ändern Sie Ihren Standort
Christoph Lang, Pressesprecher, Leitung Global Communications

+49 89 4119-2164

+49 89 4119-782164

Vorname * Nachname * E-Mail * Firma * Nachricht *
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden - wie in den G+D Datenschutzbestimmungen beschrieben. Anrede Anrede * Herr Frau Divers Land/Region Land/Region * Nachricht * Branche * Branche * Konnektivitätsdienstleister Automobilindustrie Gerätehersteller Finanzinstitutionen IoT-Technologieanbieter Produktion und industrielles IoT Transit Finanzinstitutionen Öffentlicher Sektor Andere Modulhersteller Halbleiterhersteller Systemintegrator Einzelhandel
* erforderlich
Germany group de https://www.gi-de.com/de/group/presse/pressemitteilungen/detail