Sprache wähle
Sprache wähle
 
#Connected Devices

Was Unternehmen über die sich wandelnde Welt des IoT wissen müssen

Insights
6 Mins.

Das Internet der Dinge (IoT) hat unser Leben revolutioniert. In einer sich entwickelnden Konnektivitätslandschaft bringen IoT-Lösungen viele Vorteile für Unternehmen mit sich – aber auch einige Herausforderungen

Früher konnte jede/-r verbunden werden – jetzt kann alles verbunden werden. Bis 1999 gab es den Begriff „Internet der Dinge“ noch nicht einmal. Führende Analysten prognostizieren aktuell, dass bis 2024 die Gesamtzahl der über Mobilfunk vernetzten IoT-Geräte 12 Milliarden erreichen wird.1

Mit dem Versprechen von mehr Komfort und Effizienz hat sich das IoT in den letzten Jahren exponentiell entwickelt und läutet nun eine der spannendsten Phasen in seiner Geschichte ein. Skalierbare und sichere IoT-Konnektivitätslösungen spielen eine entscheidende Rolle, um Branchenakteuren/-innen sichere, reibungslose und kostengünstige Möglichkeiten zu bieten, von der IoT-Evolution zu profitieren und sich für die Zukunft zu wappnen.

Aktuelle Trends und Entwicklungen

Die Evolution des IoT ist allen Branchen zu spüren. Im Gesundheitswesen beispielsweise können Patientendaten für akkuratere Diagnosen zusammengeführt werden, während Landwirte/-innen sich mit Smart Farming auf Echtzeitdaten verlassen können, um fundiertere Entscheidungen zu treffen. Im Einzelhandel revolutionieren Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR)hingegen das Shopping-Erlebnis. Smart Citys nutzen IoT-Geräte, um Daten zu analysieren und sowohl die Infrastruktur als auch Behördendienste zu verbessern. Intelligente Mobilität steigert zudem die Verkehrssicherheit und sorgt für eine effizientere Fortbewegung. Das Internet der Dinge ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es gestaltet jeden Aspekt unseres Lebens intelligenter, damit wir Geld und Zeit sparen.

Die rasante Entwicklung des IoT kann auch für kleine und mittelständische Unternehmen von Vorteil sein – nicht nur für Konzerne wie bisher. Skalierbare und kosteneffektive Cloud-Lösungen machen die Nutzung und Implementierung von Konnektivitätsdiensten für kleine und mittelständische Unternehmen möglich.

Die Telekommunikationsindustrie ist einer der führenden Akteure in Bezug auf IoT-Technologien. Dies liegt zum Teil daran, dass sie die vorhandene Netzwerkinfrastruktur als Grundlage für die Entwicklung neuer Lösungen und Dienste nutzen kann.

Neue Anforderungen an die IoT-Welt

Einerseits sind die Möglichkeiten endlos, aber andererseits geht unsere riesige, hypervernetzte IoT-Welt auch mit komplexen Herausforderungen einher, die es zu bewältigen gilt.

Das sich rasant verbreitende IoT birgt dabei viele Vorteile für Unternehmen, gleichzeitig müssen sie aber auch einige Hürden im Hinblick auf die Konnektivität überwinden: die kompliziertere Sicherung von IoT-Geräten aufgrund der Zunahme von Sicherheitsbedrohungen; mangelnde Compliance, dezentrale Plattformen, die eine einheitliche Verwaltung erschweren; Netzwerksilos und separate Abteilungen, die Unternehmen daran hindern, ihre Ziele zu erreichen; sowie unzureichende Netzwerk- und Ausfallsicherheit.

Konnektivitätsdienste betreffend werden zunehmend Ende-zu-Ende Angebote gefordert, die gleichzeitig kosteneffizient, skalierbar, flexibel, transparent, sicher und praktisch sind. In der Vergangenheit waren diese komplexen Forderungen einfach nicht zu erfüllen, was an technischen Einschränkungen oder den immensen Kosten lag. Lange Zeit mussten sich Unternehmen mit Netzwerken zufriedengeben, die nicht für IoT-Konnektivität ausgelegt waren. Diese Herausforderungen und Schwachstellen lassen sich mit maßgeschneiderten proprietären Unternehmensnetzwerken lösen.

Sichere IoT-Konnektivität über private und öffentliche Netzwerke hinweg

G+D hat kürzlich die Pod Group akquiriert – den weltweit ersten IoT Enterprise Network Operator (ENO). Ein ENO ist eine neue Art von Konnektivitätsdienstanbietern, die Unternehmen durch unabhängige IoT-Netzwerklösungen sichere IoT-Konnektivität nahtlos über öffentliche und private Netzwerke hinweg bieten. Unternehmen profitieren so von mehr Flexibilität und Kontrolle.

Sam Colley, CEO der Pod Group, erklärt dies folgendermaßen: „Wir bieten Unternehmen die Infrastrukturen und Tools, um ihnen einen Zugang zu einem skalierbaren IoT-Netzwerk zu bieten, mit dem sie ihre Betriebseffizienz maximieren können. Damit das IoT einen großen positiven Einfluss auf die Welt hat, ist es wichtig, dass es viel zugänglicher gemacht wird.“

Carsten Ahrens, CEO G+D Mobile Security, sieht dies ähnlich: „Die Pod Group beseitigt die Barrieren und ermöglicht so die reibungslose Einführung des IoT. Dadurch verfügen wir über leistungsstarke neue Tools, um die Welt um uns herum zu erfassen, zu verfolgen, zu analysieren und zu steuern.“

“Das Internet der Dinge ist die größte Maschine, die der Mensch je entwickelt hat. Jetzt müssen wir sie sicher machen“
Carsten Ahrens
CEO G+D Mobile Security

Unabhängige Konnektivität

Öffentliche Mobilfunknetze sind nicht dafür ausgelegt, Unternehmen ein globales IoT zu bieten. Zudem ist die Latenz bei der Datenübertragung ein echtes Problem. Private LTE/5G-Netzwerke verwenden die gleiche Technologie wie öffentliche Netzwerke. Aber mit einem unabhängigen Netzwerk ist nicht nur die Latenz geringer, sondern die Zuverlässigkeit und Sicherheit sind höher.

Dies bietet viele Vorteile: Unternehmen haben mehr Kontrolle und Transparenz. Sie können das IoT-Netzwerk skalieren und haben einen Überblick über die verbundenen Geräte. Zudem haben sie mehr Flexibilität, während die Kosten geringer sind und die Sicherheit des IoT-Netzwerks höher ist. Private Netzwerke sind vom öffentlichen Internet getrennt, was sie für kritische Anwendungen ideal macht.

Die Pod Group minimiert die Herausforderungen für Unternehmen für eine zuverlässige und einfache Verwaltung der verbundenen Geräte. Firmen können sich so auf das Wesentliche konzentrieren.

Die Pod Group sorgt für die nahtlose Integration sicherer Lösungen – ein wichtiger Vorteil, weil immer mehr private LTE- und 5G-Netze bereitgestellt werden. Die eSIM und die integrierte SIM (iUICC) sind dabei wichtige Anker für das IoT und die Übernahme der Pod Group ermöglicht es G+D, zukunftssichere Lösungen in einer sich ständig verändernden Welt zu bieten.

Ein Full-Service-Anbieter für weniger IoT-Komplexität

Das Internet der Dinge wandelt sich stetig und stellt Unternehmen damit vor neue Herausforderungen. Diese neuen Anforderungen können sie nur mit dem entsprechenden Know-how erfüllen. Mit einem Full-Service-Anbieter wie der Pod Group, der maßgeschneiderte und bewährte Lösungen bereitstellt, können sich Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Denn die Lösungen sorgen für Ausfallsicherheit, Skalierbarkeit und Sicherheit und optimieren die IoT-Konnektivität über Netzwerke hinweg.

  1. Juniper Research: IoT Connections to Reach 83 Billion by 2024, Driven by Maturning Industrial Use Cases, Business Wire, 2020

Diesen Artikel teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Informieren Sie sich über aktuelle Neuigkeiten und Ideen von G+D. Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir sicher, dass Sie neue und wichtige Infos sofort erfahren
Anmelden

Kontaktieren Sie uns

G+D ist ein weltweit tätiges Unternehmen: Wir sind immer und überall für Sie da. Wir finden die richtige Antwort auf Ihre Fragen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus - wir melden uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und die gemeinsame Entwicklung von Sicherheitstechnologien und -lösungen, die Ihre Bedürfnisse erfüllen

Here should be a form, apparently your browser blocks our forms.

Do you use an adblocker? If so, please try turning it off and reload this page.

Abonnieren und G+D Artikel anhören

Sie sind unterwegs? Jetzt können Sie noch leichter auf unsere Artikel zugreifen, immer und überall. Einfach abonnieren und anhören