Video of a connected car
 
#Vernetzte Autos

Die Evolution der Fahrzeug-Konnektivität

Technische Innovation
4 Mins.

Für viele Menschen sind Autos mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Sie sind ein fester Bestandteil des Alltags. Daher erwarten wir zunehmend personalisierte Erlebnisse und flexible Möglichkeiten bei der Fahrzeug-Konnektivität.

Umfragen zeigen, dass eine bessere Fahrzeug-Konnektivität für 37 % der Befragten ein Grund wäre, die Automarke zu wechseln. In einigen Ländern ist dieser Prozentsatz sogar noch höher, beispielsweise in China (56 %).1 Das Wachstum des Marktes für vernetzte Fahrzeuge entwickelt sich immer schneller, mit einer geschätzten CAGR (jährliche Wachstumsrate) von 26 % im Zeitraum 2021 bis 2025.2

Was erwarten Fahrerinnen und Fahrer von einem vernetzten Auto?

Momentan verbinden die meisten Fahrerinnen und Fahrer ihr Smartphone über Bluetooth mit ihrem Fahrzeug oder sie streamen ihre persönlichen digitalen Inhalte und nutzen Unterhaltungsdienste im Auto mit Technologien wie MirrorLink oder CarPlay. Bluetooth ist jedoch keine nahtlose Lösung. Oft gibt es Kompatibilitätsprobleme und auch die oben erwähnten Systeme haben einige Einschränkungen. Gleichzeitig konkurrieren die Insassen und das Auto um Bandbreite, wenn nur eine SIM zur Verbindung mit dem Auto verwendet wird.

Die Dual-SIM Dual-Active (DSDA)-Technologie von G+D löst dieses Problem. Bei dieser Technologie kommen zwei separat integrierte eSIMs zum Einsatz, um den sofortigen Zugriff auf alle mobilen Dienste zu gewährleisten.

Was sind die Vorteile der Dual-SIM Dual-Active-Technologie?

Während eine eSIM für die Car-to-Cloud-Kommunikation und somit die Telematikdienste zuständig ist, ermöglicht die andere – die Personal eSIM – die Nutzung einer Vielzahl von Infotainment-Diensten. Diese Lösung ermöglicht einen serviceorientierteren Ansatz, bei dem das Kundenerlebnis im Mittelpunkt steht. Der Hauptzweck eines Fahrzeugs besteht darin, uns von A nach B zu bringen. Aber weil wir immer mehr Zeit im Auto verbringen, wird das Infotainment immer wichtiger. Für Automobilhersteller ist dieser Bereich außerdem eine Möglichkeit, sich von anderen Marken abzuheben. Mit der Weiterentwicklung dieser Systeme werden Sprachbefehle zur Norm werden, was die Benutzerfreundlichkeit für Fahrerinnen und Fahrer verbessern wird. Und in Zukunft könnte Mixed Reality ein sehr realer Bestandteil von Infotainment-Systemen in unseren Autos werden.

Ein vernetztes Auto ist kontinuierlich über eine eSIM mit dem Internet verbunden und bietet nicht nur einen WLAN-Hotspot, sondern auch die Möglichkeit, neue Updates einfach und sofort herunterzuladen. Die Telematik-eSIM sichert die digitalen Dienste des Herstellers – zum Beispiel eCall, eine Funktion, die bei einem Unfall automatisch den Rettungsdienst alarmiert und Standortinformationen bereitstellt. eSIMs sind seit März 2018 in der Europäischen Union vorgeschrieben, auch wegen der Vorteile des eCall-Systems.3

Software-Updates, Navigation und aktuelle Verkehrsinformationen sind weitere Dienste. Es kommt auf einen schnellen Austausch zuverlässiger Daten an, nicht zuletzt, um die Sicherheit zu gewährleisten – insbesondere für die wachsende Zahl an Fahrzeugen, die mit einem Fahrassistenzsystem ausgestattet sind, oder gar für selbstfahrende Autos.

Inside of a connected car

Ein vernetztes Fahrzeug ist sicherer. Die eCall-Funktion kann in einem Notfall das Leben der Insassen retten. Aber auch andere Funktionen wie die Standortverfolgung in Echtzeit, SOS-Notrufe und Pannenhilfe sind sehr nützlich.

Zudem ist der Fahrkomfort höher. Denn die Personal eSIM ermöglicht die Nutzung von Infotainment-Anwendungen, die dank der Dual-SIM Dual-Active-Technologie parallel zur Car-to-Cloud-Kommunikation verwendet werden können. Eines der wichtigsten Merkmale ist die Möglichkeit, neue Produkt- und Serviceinnovationen zu entwickeln.

 

“Die Dual-SIM Dual-Active-Technologie sorgt für ein komfortables und sicheres Benutzererlebnis. Das Innovationspotenzial für vernetzte Autos ist dadurch enorm. Wir sind auf einem guten Weg, Fahrzeuge vollkommen an den Kundenanforderungen auszurichten“
Simon Wakely
G+D Global Vice President, Head of Consumer/Industrial IoT – TCD Tech Companies and Automotive

Das vernetzte Auto in Aktion

Die Dual-SIM Dual-Active von G+D kommt bereits im neuen BMW iX und BMW i4 zum Einsatz. Zudem plant die BMW Group, in Zukunft auch weitere Modelle mit dieser Technologie auszustatten. Und auch andere Automobilhersteller arbeiten auf Hochtouren daran, die Technologie in ihre Fahrzeuge zu integrieren. Mit Dual-SIM Dual-Active haben Fahrerinnen und Fahrer Zugriff auf private digitale Dienste im vernetzten Auto, das heißt, sie können Musik oder Videos streamen. Darüber hinaus lassen sich mehrere eSIM-Profile anlegen, zum Beispiel für verschiedene Familienmitglieder, damit alle ihre privaten digitalen Dienste im Auto nutzen können. Zudem werden die Profile automatisch aktiviert bzw. deaktiviert, wenn die Person ein- bzw. aussteigt.

Die Dual-SIM Dual-Active-Lösung schafft eine echte Win-win-Situation: Während Hersteller Infotainment- und Telematikdienste über eine zentrale eSIM-Managementplattform mit separaten Konten und Mobilfunkverbindungen anbieten können, profitieren die Fahrzeugnutzerinnen und -nutzer von einer kundenorientierten Lösung, die die Sicherheit und den Datenschutz maximiert und das Benutzererlebnis optimiert. Der BMW iX ist das erste Premiumfahrzeug, das mit 5G-Technologie ausgestattet ist. Kundinnen und Kunden profitieren damit von der hohen Bandbreite und niedrigen Latenz von 5G-Netzen.4 Mit diesem Konzept können Carsharing-Unternehmen ihrer Kundschaft in naher Zukunft eine Vielzahl personalisierter Dienste anbieten.

Offen für die zunehmend vernetzte Welt

Zwischen Fahrzeugen und den jeweiligen Back-End-Systemen werden Daten ausgetauscht. Dadurch entstehen – wie auch bei anderen IoT-Anwendungen – sehr viele Daten. Mit der Dual-SIM Dual-Active-Technologie lässt sich diese wachsende Datenmenge bewältigen. Fahrerinnen und Fahrer profitieren somit von einer nahtlosen Konnektivität und können – wie fürs Handy auch – private Datentarife für ihr Auto abschließen. Die Konnektivität des Fahrzeugs wird für kundenorientierte Dienste genutzt, aber gleichzeitig konkurriert der OEM um die Konnektivitätsbandbreite. Darüber hinaus gestaltet sich das Telefonieren mit nur einer SIM schwierig, weil die SIM-Nummer nicht einer bestimmten Person zugewiesen ist. Durch die Trennung der Netze können Autohersteller unterschiedliche regulatorische Anforderungen in verschiedenen Ländern erfüllen, z. B. bei der Vergabe von Telekommunikationslizenzen für verbraucherorientierte ISP-Dienste.

Die Zukunft des vernetzten Autos: das Potenzial von 5G

Mit der zunehmenden Vernetzung von Fahrzeugen werden datenbasierte Dienste immer wichtiger. Dies gilt für Fahrzeugdaten, aber auch für die Daten der Fahrenden. Dadurch werden neue Geschäftsmodelle entstehen. Basierend auf den von den Nutzern bereitgestellten Daten, sind zunehmend maßgeschneiderte Dienstleistungen möglich. Aber es wird auch andere Dienste geben, von denen Verbraucherinnen und Verbraucher profitieren, wie zum Beispiel die Ferndiagnose oder -reparatur, bei der Endgeräte nahtlos in das Fahrzeug integriert werden. Mit der Verbreitung der 5G-Technologie wird sich die Car-to-Car-Kommunikation verbessern. Ein schnelleres Internet mit einer geringeren Latenz und eine bessere Netzabdeckung werden ebenfalls zunehmend zur Norm.

Die Dual-SIM Dual-Active-Technologie ebnet aber auch den Weg für selbstfahrende Autos. Die Car2x-Technologie wird zusammen mit der riesigen Datenmenge in der Cloud, die zur Information und Kommunikation genutzt werden kann, die digitalen Voraussetzungen für das autonome Fahren schaffen.

  1. Unlocking the full life-cycle value from connected-car data, McKinsey, 2021

  2. Connected Car Market by Connectivity Type and Geography - Forecast and Analysis 2021-2025, Technavio, 2021

  3. eCall mandatory for new EU cars from March 31st, Electronics Weekly, 2018

  4. BMW iX will be available with 5G connectivity via two network operators, BMWBLOG, 2021

Diesen Artikel teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Informieren Sie sich über aktuelle Neuigkeiten und Ideen von G+D. Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir sicher, dass Sie neue und wichtige Infos sofort erfahren
Anmelden

Kontaktieren Sie uns

G+D ist ein weltweit tätiges Unternehmen: Wir sind immer und überall für Sie da. Wir finden die richtige Antwort auf Ihre Fragen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus - wir melden uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und die gemeinsame Entwicklung von Sicherheitstechnologien und -lösungen, die Ihre Bedürfnisse erfüllen

Abonnieren und G+D Artikel anhören

Sie sind unterwegs? Jetzt können Sie noch leichter auf unsere Artikel zugreifen, immer und überall. Einfach abonnieren und anhören