#Grenzkontrollen

Digitalisierung in der Reisebranche: Lehren aus der Pandemie

Globale Trends
3 Mins.

Nach der Pandemie kehrt schrittweise das normale Leben zurück: Wir reisen wieder mehr und der Tourismus wächst rasant. Gleichzeitig hat die Pandemie viel verändert – gerade im Luftverkehr. Neue Technologien treiben die Digitalisierung an den Flughäfen voran. Die meisten Schritte erfolgen heute kontaktlos: Vom automatisierten Selfservice-Check-in und der biometrischen Grenzkontrolle bis hin zur Ankunft an unserem Reiseziel. Durch den Einsatz neuer Technologien können immer mehr Interaktionen ohne körperlichen Kontakt stattfinden – was nicht nur die Sicherheit, sondern auch den Komfort beim Reisen erhöht.

Nicht nur die Reisebranche hat auf die neuen Technologien reagiert und entsprechende Änderungen vorangetrieben. Auch die für internationale Reisen erforderlichen Behördendienste wurden in den vergangenen Jahren digitalisiert. Das Resultat: Sowohl die Reiseplanung als auch das Fliegen selbst sind heute angenehmer und einfacher, und auch die Sicherheitssysteme werden laufend verbessert.

Dänemark etwa, laut UN europäischer Spitzenreiter in Sachen Digitalisierung, hat umfassende behördliche Online-Dienste entwickelt und bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern integrative und nutzerfreundliche digitale Dienstleistungen. Diese reichen von Gesundheitspass-Apps über eIDs bis hin zu hochwertigen E-Passport-Lösungen. 1

Die Pandemie hat das Reisen grundlegend verändert. Hygiene und kontaktlose Abläufe an der Grenzkontrolle wurden zur Norm. Welche grundlegenden Erkenntnisse haben sich aus der Pandemie ergeben?

1. Die Zukunft liegt in der Automatisierung

Bereits vor der Pandemie wurde das von der EU geförderte D4Fly-Projekt gestartet. Der Schwerpunkt des Forschungsprojekts liegt dabei auf der Dokumentenprüfung und auf biometrischen Technologien zur Identitätsprüfung. Dies zeigt: Bereits bevor das Coronavirus uns zu Social Distancing zwang, hatte die Branche die Digitalisierung mit kontaktlosen und gleichzeitig hochsicheren Grenzkontrollen vorangetrieben. Dieser Trend erwies sich in der Pandemie als äußerst nützlich. Die sichere und barrierefreie Selfservice-Registrierung an den Grenzkontrollen macht den gesamten Prozess schneller und bequemer für Reisende. In Luxemburg wurden biometrische E-Kioske und Selfservice-Lösungen zur Vorregistrierung eingeführt, um Kontrollen genauer, effizienter und transparenter zu gestalten und um somit einer wachsenden Anzahl von Reisenden gerecht zu werden. In Bangladesch wurden für eine effiziente und genaue Überprüfung von Ausweisdokumenten eGates am Hauptstadtflughafen installiert: Reisende brauchen an den Grenzkontrollen nicht mehr Schlange zu stehen und zu warten, bis ihre Dokumente vom Grenzpersonal überprüft werden, sondern können jetzt automatisierte eGates nutzen. Diese Maßnahmen bieten enorme Vorteile: ein komfortableres Reiseerlebnis vom Start bis zum Ziel, mehr Nachhaltigkeit mit einem besseren Personalmanagement und genauere Sicherheitschecks.

2. Innovative Lösungen für eine schnellere Passbearbeitung

Bis vor Kurzem mussten in Großbritannien die Anträge neuer Reisepässe von Dritten gegengezeichnet werden. Glücklicherweise hat die digitale Transformation diesen zusätzlichen Schritt überflüssig gemacht. Wer heute einen neuen Pass beantragen möchte, kann seine Identität bequem digital verifizieren. Beispielsweise wird VeriGO TrueID, eine moderne Gesichtserkennungstechnologie, für eine bequeme und sichere Authentifizierung über das Smartphone eingesetzt. Während die manuelle Eingabe von persönlichen Daten zu Fehlern bei der Passbearbeitung führen kann, sorgt die Digitalisierung des gesamten Prozesses für mehr Transparenz und Sicherheit. Außerdem können Antragstellende elektronisch benachrichtigt werden, sobald ihre neuen Pässe fertig sind, was den gesamten Ablauf optimiert.

3. Schon in den eigenen vier Wänden startklar

Dank moderner digitaler Lösungen können Fluggäste Dokumente bequem von zu Hause aus ausfüllen, was den Reisekomfort enorm steigert. Genau wie Online-Buchungen von Transportmitteln und Unterkünften oder der Online-Check-in können weitere digitale Lösungen implementiert werden, um die Grenzkontrolle einheitlicher und weniger aufwendig zu gestalten – von der Gepäckaufgabe bis zur Passkontrolle. Ein kürzlich erschienener Bericht der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) legte den Grundstein für die Standardisierung digitaler Reisebewilligungen, die Reduzierung papierbasierter Formulare und für eine schnellere Überprüfung der Einreisenden, die von der Visumspflicht befreit sind. SmartTravel von Veridos ermöglicht es den Behörden, die neuen Spezifikationen der ICAO umzusetzen und zukunftssicheres digitales Reisen zu unterstützen.2

4. Strategien für sicheres und gesundes Reisen

Die Social-Distancing-Maßnahmen waren eine einfache und doch effektive Möglichkeit, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern. Aber Behörden benötigten weitere intelligente Lösungen, um Bürgerinnen und Bürger auf ihren Reisen zu schützen und ihr Sicherheitsempfinden zu steigern. Die digitale Überprüfung von Impfdokumenten und ärztlichen Attesten hat dazu beigetragen, die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Die sichere Aufbewahrung dieser vertraulichen Dokumente ist unerlässlich. Digitale Impfausweise sollten außerdem möglichst wenig Daten enthalten, damit überflüssige Informationen nicht unnötigerweise gespeichert werden. Darüber hinaus müssen sie für alle zugänglich sein, unabhängig davon, ob jemand Zugriff auf bestimmte Technologien hat oder nicht. Das bedeutet, dass die digitalen Impfausweise auch in Form von Papierunterlagen vorliegen müssen. Darüber hinaus sollten sie aus der Ferne überprüfbar sein, um den Schutz der Öffentlichkeit zu gewährleisten, und mit einer standardisierten Lösung erstellt werden.

VeriGO TrueSeal gewährleistet die sichere und bequeme digitale Überprüfung dieser vertraulichen Dokumente und ermöglicht eine effizientere und einfachere Verifizierung der Ausweise: Das digitale Siegel muss lediglich mit einem Mobilgerät eingescannt werden.

5. Digitale Transformation: robuste und solide Infrastruktur

Die aktuelle Modernisierung und die Digitalisierung sollten weiterhin beschleunigt werden. Zu dem Schluss kam das International Centre for Migration Policy Development nach der Analyse der durch die Pandemie verursachten Auswirkungen auf die Grenzkontrollen.3 Empfohlen wurde der Einsatz von biometrischen Technologien und künstlicher Intelligenz, um den physischen Kontakt beim Grenzmanagement zu vermeiden. Die Organisation betonte ebenfalls, dass der verstärkte Einsatz kontaktloser Geräte sowohl das Grenzschutzpersonal als auch die Reisenden vor dem Virus schütze. Diese Empfehlung war zwar speziell auf die Pandemie zugeschnitten. Dennoch kann die Einführung kontaktloser und biometrischer Maßnahmen die Abläufe bei der Grenzkontrolle generell optimieren. Robuste Technologien sorgen für eine genauere, effizientere und kostengünstigere Grenzkontrolle und bieten Reisenden und Flughäfen auch langfristig enorme Vorteile.

Das Reisen kam während der Pandemie zum Stillstand, aber die Grenzkontrolle stand nie still. Schon vor der COVID-19-Pandemie gab es automatisierte Lösungen, um den Komfort beim Reisen zu steigern. Die Pandemie hat diesen Wandel und die Einführung digitaler Maßnahmen zusätzlich beschleunigt, um sowohl Fluggäste als auch Personal zu schützen. Die digitale Infrastruktur ist dadurch nicht nur präziser – sie macht auch das gesamte Reiseerlebnis angenehmer.

  1. Denmark tops UN eGovernment ranking once again, Agency for Digitisation, Ministry of Finance, Denmark, 2020

  2. Digital Travel Authorizations, International Civil Aviation Organization, 2021

  3. How COVID-19 is changing border control, International Centre for Migration Policy Development, 2020

Diesen Artikel teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Informieren Sie sich über aktuelle Neuigkeiten und Ideen von G+D. Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir sicher, dass Sie neue und wichtige Infos sofort erfahren
Anmelden

Kontaktieren Sie uns

G+D ist ein weltweit tätiges Unternehmen: Wir sind immer und überall für Sie da. Wir finden die richtige Antwort auf Ihre Fragen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus - wir melden uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und die gemeinsame Entwicklung von Sicherheitstechnologien und -lösungen, die Ihre Bedürfnisse erfüllen

Abonnieren und G+D Artikel anhören

Sie sind unterwegs? Jetzt können Sie noch leichter auf unsere Artikel zugreifen, immer und überall. Einfach abonnieren und anhören