Sprache wähle
Sprache wähle
Row of many kiosks showing the wide reach of banks that utilize instant issuance for cards
#Card

Instant Issuance läutet eine neue Banking-Ära ein

Technische Innovation
6 Mins.

In der heutigen schnelllebigen Gesellschaft erwarten die Kunden auch im Bereich Banking sofort verfügbare Dienstleistungen und Informationen. SB-Terminals für eine sofortige Kartenausgabe erfüllen die Erwartungen an unkomplizierte On-Demand-Bankdienstleistungen, indem sie den Besuch in der Filiale überflüssig machen. Gleichzeitig erhöhen sie die Präsenz der Bank und verbessern die Reichweite in schlechter versorgten Gebieten

Eine Frau, die einen Kartenausgabe-Terminal nutzt, mit anderen Kunden im Hintergrund, die ebenfalls Terminals nutzen
SB-Terminals sind eine gute Möglichkeit, durch schnelleres und komfortableres Banking die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Als vor über 50 Jahren der Geldautomat eingeführt wurde, begann ein neues Zeitalter des automatisierten Bankings. Paul Volcker, der damalige Vorsitzende der US-Notenbank Fed, bezeichnete Geldautomaten als „die wichtigste Finanzinnovation des 20. Jahrhunderts“.1 Der einfache Geldautomat reduzierte die Verarbeitungskosten von Zahlungen, verbesserte die Effizienz der Banken sowie das Kundenerlebnis im Allgemeinen und erhöhte die Reichweite der Banken. Obwohl die Funktionen des Geldautomaten, nämlich das Handling von Bargeld und Schecks, immer noch ein zentrales Element des modernen Bankings sind, gibt es jetzt weitere rund um die Uhr verfügbare Dienstleistungen, von denen die Kundinnen und Kunden profitieren können.

In Zeiten von digitalem Banking, Coronavirus und dem Trend der sofortigen Befriedigung von Kundenwünschen müssen die Banken mit deren sich rasant wandelnden Erwartungen Schritt halten. Intelligente Banking-Terminals wie die für die sofortige Kartenausgabe ermöglichen es den Banken, die hohen Ansprüche weiterhin zu erfüllen. Neue Lösungen wie SB-Banking, kontaktlose Zahlungstechnologie am Point of Sale (POS) oder biometrische Technologie an Geldautomaten unterstützen die Banken dabei, sich an die „neue Normalität“ anzupassen, die sich aus den Auswirkungen der Corona-Pandemie ergeben hat. Dazu gehören kürzere Öffnungszeiten, Kontaktbeschränkungen und immer wieder vollständige Lockdowns. Mit der Entwicklung hin zu Smart Cities, in denen Abläufe nahtlos, vernetzt und intuitiv sind und lange Menschenschlangen der Vergangenheit angehören, müssen auch die Banking-Dienstleistungen auf dem neuesten Stand bleiben. Die Revolution des automatisierten SB-Bankings, die vor 50 Jahren begann, ist nicht mehr wegzudenken und entwickelt sich immer weiter. Dabei wird sich die Geschwindigkeit nur noch erhöhen, sodass eine kontinuierliche Anpassungsfähigkeit unerlässlich ist.

“Die Priorisierung von SB-Angeboten war noch nie so wichtig wie jetzt“
Simon Powley
Simon Powley, Head Global Advisor Consultant für Diebold Nixdorf

SB-Terminals

Studien haben gezeigt, dass ein klarer Zusammenhang zwischen SB-Technologie und erhöhter Kundenzufriedenheit und -treue besteht.2 Banking-Apps für Tablets und Smartphones, kartenlose Transaktionen und SB-Terminals für die sofortige Kartenausgabe erhöhen die Flexibilität der Banken, sodass sie den Kundenerwartungen hinsichtlich sofort und rund um die Uhr verfügbarer Dienstleistungen besser gerecht werden können. Obwohl es ein wenig paradox erscheint, schätzen die Kundinnen und Kunden den Komfort von digitalen Angeboten und setzen dennoch weiterhin auf ein gewisses Maß an persönlichem Kontakt, da sie hervorragenden Service mit maximaler Sicherheit vereinen wollen. Simon Powley, Head Global Advisor Consultant für Diebold Nixdorf, sagte gegenüber Fintech News: „Die Priorisierung von SB-Angeboten war noch nie so wichtig wie jetzt …, um das Chaos in etwas Gutes für Unternehmen umzuwandeln.“3

Laut Mordor Intelligence wird der Markt für Bank-Terminals zwischen 2020 und 2025 voraussichtlich mit einer Rate von 28 % pro Jahr wachsen.4 Persönliche Interaktion wird aber weiterhin wichtig bleiben, denn die Menschen werden bei sensiblen oder komplizierten finanziellen Themen immer mit einer echten Person sprechen wollen. Wenn Banken den menschlichen Kontakt allerdings nicht durch praktische, digitale Alternativen ergänzen, die leicht aktualisiert werden können, werden sie irgendwann den Anschluss verlieren. SB-Terminals sind eine Win-win-Lösung für Kunden und Finanzinstitute gleichermaßen. Letztere können nämlich so auf einfache Weise weitere digitale Touchpoints in ihr Banken-Ökosystem integrieren.

Die Bedeutung der sofortigen Kartenausgabe

Mit der sofortigen Ausgabe können personalisierte Zahlungskarten in nur zehn Minuten ausgestellt, auf der Stelle aktiviert und umgehend genutzt werden. Die Klientel schätzt solche individuell zugeschnittenen On-Demand-Lösungen sehr. 63 % der Kundinnen und Kunden sagen sogar, dass ein nahtloses End-to-End-Erlebnis für sie der wichtigste Aspekt bei der Kontoeröffnung ist.5

Durch einen kürzeren zeitlichen Abstand zwischen der Kundengewinnung und der Kartenaktivierung sowie zwischen der Anmeldung und der ersten Nutzung der Karten, kann die Kundin/der Kunde die Übergangszeit zwischen Alt und Neu bzw. dem Austausch von Karten verkürzen. Die Banken wiederum haben so die Möglichkeit, mehr treue Kunden zu gewinnen. Laut einer Kundenumfrage von Giesecke+Devrient steigert die Terminal-Technologie die Nutzung aller Kartenaktivierungen allein im ersten Monat um 35 %. Eine Umfrage von AITE hat zudem gezeigt, dass sofort ausgestellte Karten besonders häufig und gerne genutzt werden, was auch die Kundenzufriedenheit erhöht.6 Der vereinfachte Prozess erspart lästige Bankbesuche, lange Telefonate mit dem Kundenservice oder unnötige Wartezeiten bis zur Zusendung der Karte. Außerdem tragen weniger persönliche Interaktionen in der aktuellen Pandemie dazu bei, dass Kunden und Bankmitarbeiter gesund bleiben.

Von Sicherheit bis Teilhabe

Der größere Verbraucherkomfort der Terminal-Technologie reduziert jedoch keineswegs das Sicherheitsniveau. Die unternehmenseigenen Verschlüsselungen von G+D können zum Beispiel verwendet werden, um Sicherheit bei der Kartenausgabe zu gewährleisten. Strikte Überprüfungsverfahren werden mit fortschrittlicher Technologie verbunden, um eine unkomplizierte digitale Anmeldung und sofortige Hintergrundprüfungen zu ermöglichen und vertrauliche Daten wie die Karten-PIN bereitzustellen. Die sofortige Kartenausgabe an einem Banking-Terminal reduziert das Betrugsrisiko durch Abfangen von Karten- oder PIN-Briefen erheblich. Außerdem erleichtert sie den Onboarding-Prozess ungemein.

Neben der Vereinfachung der Prozesse ermöglichen Banking-Terminals, die sich abseits der Filiale befinden, eine größere Teilhabe. Laut Weltbank haben 1,3 Milliarden Menschen weltweit – größtenteils aus einkommensschwachen Gruppen oder ländlichen Gegenden – noch immer kein Bankkonto.7 Ohne Bankkonten können die Regierungen den Menschen nur schwer Hilfen, Zahlungen oder Fördermittel zukommen lassen, seien es Agrarsubventionen oder Krankenversicherungsansprüche. Da SB-Terminals die anfänglichen Investitionskosten und zusätzlichen Personalkosten für den Betrieb der Filiale senken, können die Banken ihre Dienstleistungen auch der Kundschaft in ländlichen Gebieten zur Verfügung stellen. Kartenausgabe-Terminals dienen als skalierbare und kostengünstige Lösung, um die Reichweite und Präsenz der Bank auszuweiten. Zudem bieten sie den Bewohnern von abgelegeneren Regionen die Möglichkeit, innovative Kartenlösungen zu nutzen.

Zukünftig könnten Regierungen sogar intelligente Banking-Terminals einsetzen, um staatliche Hilfen, Finanzmittel und Subventionen sicher und effektiv an Familien in ländlichen Gebieten zu verteilen. Das Bankwesen wird tatsächlich nicht die einzige Branche sein, die von Terminals profitiert. Denkbar sind zum Beispiel auch SB-Bestellautomaten in Restaurants oder öffentliche Smart-City-Terminals für kostenloses WLAN, Routenplanung, öffentliche Bekanntmachungen und Sicherheitswarnungen. Durch die kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen künstlicher Intelligenz und visuellen Funktionen werden die Automaten immer schneller, nutzerfreundlicher und intelligenter: eine spannende Entwicklung im SB-Bereich, die einst mit dem einfachen Geldautomaten begann.

  1. “Cash and Dash: How ATMs and Computers Changed Banking,” 2019

  2. “The Impact of Technology-Based Self-Service Banking Dimensions on Customer Satisfaction,” IJBISS, 2015

  3. “Why self-service banking is essential in a post-pandemic world,” Fintech News, 2020

  4. “Bank Kiosk Market,” Mordor Intelligence, 2019

  5. Mastercard

  6. “Instant Digital Card Issuance,” AITE, 2020

  7. “Financial inclusion on the rise,” The World Bank, 2018

Diesen Artikel teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Informieren Sie sich über aktuelle Neuigkeiten und Ideen von G+D. Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir sicher, dass Sie neue und wichtige Infos sofort erfahren
Anmelden

Kontaktieren Sie uns

G+D ist ein weltweit tätiges Unternehmen: Wir sind immer und überall für Sie da. Wir finden die richtige Antwort auf Ihre Fragen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus -  wir melden uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und die gemeinsame Entwicklung von Sicherheitstechnologien und -lösungen, die Ihre Bedürfnisse erfüllen

Here should be a form, apparently your browser blocks our forms.

Do you use an adblocker? If so, please try turning it off and reload this page.

Abonnieren und G+D Artikel anhören

Sie sind unterwegs? Jetzt können Sie noch leichter auf unsere Artikel zugreifen, immer und überall. Einfach abonnieren und anhören