Sprache wähle
Sprache wähle
 
#Digital

Warum APIs entscheidend sind für die digitale Zukunft der Banken

Globale Trends
6 Mins.

Banking wird zunehmend digital. Um die vom Kunden erwarteten Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können, müssen Banken eine eigene API-Strategie entwickeln

Für die Kundschaft wird es immer selbstverständlicher, Produkte und Dienstleistungen zu kaufen, die in höchstem Maße personalisiert sind und die sie sofort über ihre Laptops, Smartphones oder andere Kanäle bestellen können. Von der individuellen Gestaltung von Sneakern bis zum Bestellen von Lebensmitteln, die innerhalb weniger Stunden geliefert werden – der digitale Handel verändert das Verhalten der Menschen radikal.

Laut Daten von Statista lagen die Umsätze im weltweiten Online-Handel im Jahr 2019 bei 3,53 Billionen USD, während es im Jahr zuvor noch 2,98 Billionen USD waren. Statista sagt voraus, dass die Umsätze 2020 auf 4,2 Billionen USD steigen und 2023 schon 6,54 Billionen USD erreichen werden. Diese Schätzung stammt allerdings aus der Zeit vor der Corona-Pandemie, die dafür gesorgt hat, dass die Menschen Ladengeschäfte meiden und Online-Käufe ein noch festerer Bestandteil des Alltags geworden sind. Zwar bleiben die Langzeitauswirkungen der Pandemie unsicher, doch die Richtung, in die sich die digitale Wirtschaft entwickelt, ist klar.

Auf plattformbasierte Geschäftsmodelle setzen

Die Bankenbranche ist vor diesen Veränderungen nicht gefeit. Konkurrenten wie N26 und Starling sowie Fintech-Unternehmen wie Adyen und Klarna liefern schon jetzt Produkte und Dienstleistungen, welche die neuen Erwartungen der Kunden erfüllen. Von Digital-First-Bankkonten bis zu Online-Zahlungsdiensten, bei denen man sofort kaufen und später bezahlen kann – solche Unternehmen treiben Innovationen schnell und effektiv voran.

Die digitale Transformation wird bei traditionellen Banken hingegen oft durch Strukturen und Systeme gebremst, die dynamische Kundenerlebnisse nicht ohne Weiteres ermöglichen. Vor allem veraltete IT ist oft mühselig, fehleranfällig und teuer in der Modernisierung. Manche Banken haben zwar bereits erste Schritte unternommen und spezielle mobile Apps oder E-Wallets veröffentlicht, doch es könnte noch einiges mehr getan werden.

Um die Entwicklung von digitalen Angeboten zu beschleunigen, müssen die Banken die Vorteile von APIs nutzen. APIs sind eine Zusammenstellung von Software-Funktionen und Protokollen, die Entwickler verwenden, um auf flexible Weise neue Apps zu erstellen und neue Anwendungsfälle zu entwerfen. Außerdem können verschiedene Apps mithilfe von APIs miteinander interagieren. Die Entwickler von Uber verwenden APIs zum Beispiel, um die Echtzeit-Standorte der Fahrer und Kunden aufeinander abzustimmen, indem sie sich verschiedene Dienstleistungen und Systeme zunutze machen.

“API-basierte Produkte und Dienstleistungen sind für etablierte Banken sowohl eine Gefahr für ihre Wettbewerbsfähigkeit als auch eine große Chance“
McKinsey
Anwendung von PC und Smartphone mit Geschäftsdiagramm und Analysedaten. Isometrische Vektorillustration eines digitalen Schutzmechanismus, System-Datenschutz
APIs: eine der Schlüsseltechnologien hinter den aufstrebenden „Open Banking“-Initiativen, die den Wettbewerb in der Finanzdienstleistungsbranche ankurbeln

APIs gehören zu den Schlüsseltechnologien hinter den aufstrebenden „Open Banking“-Initiativen, die den Wettbewerb in der Finanzdienstleistungsbranche ankurbeln, indem sie es den Kunden ermöglichen, ihre Transaktionsdaten über geprüfte Anbieter zu übermitteln. Basierend auf diesen Daten, erschaffen die Anbieter wiederum neue Produkte und Dienstleistungen, um die dringend benötigten Innovationen im Bankwesen herbeizuführen. Die Verbraucher könnten zum Beispiel ihre Zahlungshistorie an ein Preisvergleichsportal weitergeben und so, auf Grundlage ihrer Ausgabenmuster, personalisierte Empfehlungen bezüglich eines aktuellen Kontos oder eines Überziehungskredits erhalten.

Software als Schnittstelle zu alten IT-Systemen nutzen

APIs können aber auch dazu genutzt werden, viele bereits bestehende Banking-Prozesse dynamischer zu gestalten. Bei der Ausstellung von Karten könnten Banken sich zum Beispiel dafür entscheiden, ihren Millennial-Kunden personalisierte Karten anzubieten, die online aktiviert und verlängert werden können. Traditionelle Kartenverwaltungssysteme sind hierfür oft zu unflexibel und langsam, doch mit APIs lässt sich dieses Problem umgehen.

Banken haben eine Vielzahl von Optionen, was den Zugang zu APIs angeht. Eine Möglichkeit besteht darin, eine spezielle Plattform wie G+D Convego® Connect APIs zu nutzen. Diese bietet einen Marktplatz für vorgefertigte APIs, die Banken nutzen können, darunter auch APIs für die Kartenausstellung. Das zuständige Team einer Bank kann sich einfach einloggen, sich alle APIs anschauen, die gewünschten APIs auswählen und deren Eignung testen. Da Convego® Connect als Schnittstelle zwischen den IT-Systemen einer Bank und einer Drittpartei-Software agiert, ist keine kostenintensive, komplexe und zeitaufwendige Integration nötig. Sobald ein neues API-basiertes Produkt oder eine Dienstleistung von der Bank getestet und für gut befunden wurde, kann die Neuerung schnell und sicher auf einer Vielzahl von Geräten gestartet werden. Eingebaute Datenschutzkontrollen sorgen zudem dafür, dass die Kunden unbesorgt sein können, wenn sie ihre Daten im Rahmen des Open Banking an Drittparteien weitergeben. Durch die Plattform können die Banken außerdem Partnerschaften mit Drittparteien aufbauen, woraus sich neue Möglichkeiten ergeben können.

Gefahr für die Wettbewerbsfähigkeit und große Chance

Da die Kunden zunehmend eine nahtlose und integrierte digitale Interaktion mit ihrer Bank erwarten  sei es die Kontrolle über die eigenen Finanzen oder der Zugang zu neuen Produkten und Dienstleistungen –, ist jetzt die wichtigste Phase, um die Möglichkeiten von APIs zu erkunden. „API-basierte Produkte und Dienstleistungen sind für etablierte Banken sowohl eine Gefahr für ihre Wettbewerbsfähigkeit als auch eine große Chance“, schrieb die Beratungsgesellschaft McKinsey im vergangenen Jahr.1 „Banken, die anfangs zögerlich waren, müssen nun aufholen und sich verstärkt darauf konzentrieren, dass sich Innovationen tatsächlich auf die Unternehmensbilanz auswirken.“

  1. McKinsey, 2019

Diesen Artikel teilen

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Informieren Sie sich über aktuelle Neuigkeiten und Ideen von G+D. Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir sicher, dass Sie neue und wichtige Infos sofort erfahren
Anmelden

Kontaktieren Sie uns

G+D ist ein weltweit tätiges Unternehmen: Wir sind immer und überall für Sie da. Wir finden die richtige Antwort auf Ihre Fragen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus -  wir melden uns! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und die gemeinsame Entwicklung von Sicherheitstechnologien und -lösungen, die Ihre Bedürfnisse erfüllen

Here should be a form, apparently your browser blocks our forms.

Do you use an adblocker? If so, please try turning it off and reload this page.

Abonnieren und G+D Artikel anhören

Sie sind unterwegs? Jetzt können Sie noch leichter auf unsere Artikel zugreifen, immer und überall. Einfach abonnieren und anhören