Einsatz von Geldzählmaschinen: Funktion & Vorteile

1. Warum und in welchen Bereichen werden Geldzählmaschinen eingesetzt?

Geldzählmaschinen werden überall dort eingesetzt, wo Unternehmen große Mengen an Bargeld zählen, prüfen, sortieren und verpacken möchten. Erfolgen diese Vorgänge automatisiert anstatt von Hand, sind sie sicherer, effizienter und wirtschaftlicher: Fälschungen werden zuverlässiger erkannt, manuelle Zähl- und Kontrollprozesse entfallen, der administrative Aufwand sinkt, und Mitarbeiter werden entlastet. All das stärkt das Vertrauen der Kunden in die Bargeldbearbeitung.

Banken, Werttransportunternehmen und Casinos nutzen Geldzählmaschinen in nahezu allen Funktionsbereichen: vom Kundenschalter bis zum Backoffice beziehungsweise Cash Center, wenn Bargeld in Umlauf gebracht oder entnommen wird, sowie auf allen Transportwegen. In anderen Wirtschaftszweigen wie dem Einzelhandel, der Gastronomie, in Tankstellen oder Verkehrsbetrieben kommen Bargeldzählmaschinen hauptsächlich im Backoffice zum Einsatz. Die Geräte entlasten Mitarbeiter von Routineaufgaben wie dem Zählen der Tageseinnahmen, dem Sortieren von Scheinen und Münzen, dem Bündeln und dem Erkennen von Falschgeld.

2. Welche Vorteile bieten Geldzählmaschinen gegenüber dem manuellen Zählen?

Geldzählmaschinen können große Mengen an Bargeld sehr viel schneller zählen als Mitarbeiter von Hand. Sie verzählen sich auch nicht. Das macht Bargeldprozesse wie Ein- und Auszahlungen am Schalter, das Beladen von Geldautomaten oder den Tagesabschluss von Kassen erheblich sicherer, effizienter und für das jeweilige Unternehmen wirtschaftlicher. Das spart Zeit und Ressourcen. Geldzählmaschinen führen mehrere Aufgaben auf einmal durch: Sie zählen nicht nur, sondern prüfen gleichzeitig, ob die Münzen beziehungsweise Scheine echt sind. Sie sortieren Banknoten nach Kriterien wie Währung oder Stückelung und erkennen, ob ein Geldschein beschädigt ist und besser aussortiert werden muss. Moderne Geldzähler können beim Zählen auch Seriennummern auslesen.

3. Wie funktionieren Geldzählmaschinen?

Bei Banknotenzählmaschinen werden Geldscheine in das Einlegefach gelegt. Mithilfe von Unterdruck werden die Scheine aus dem Einzugsschacht einzeln angesaugt und über mechanische Transporteinrichtungen wie Endlosförderbänder, Umlenk- oder Ablenkrollen sowie schwenkbare Weichen durch das Gerät geführt. Banknotenzählmaschinen haben hochempfindliche Sensoren, mit denen sie die optischen, physikalischen und chemischen Merkmale jeder einzelnen Banknote prüfen. Das betrifft Eigenschaften wie Zahlen und Zeichen, Farben, Länge und Breite, aber auch Sicherheitsmerkmale wie Sicherheitsfaden, Infrarot- oder Magneteigenschaften. Die Scheine werden anschließend in verschiedene Ausgabefächer sortiert. Die ermittelten Daten erscheinen am Display.

Münzzählmaschinen funktionieren vom Prinzip her ähnlich. Die Münzen werden anhand ihrer Stärke, ihres Durchmessers und der verwendeten Metalllegierung auf Echtheit geprüft, gezählt und sortiert. Wie alle Geldzählmaschinen verfügen auch Münzzähler über hochwertige Sensoren.

4. Wie unterscheiden sich Geldzählmaschinen für verschiedene Zielgruppen?

a) für Banken

In Zentral- und Geschäftsbanken kommen alle Arten von Geldzählmaschinen zum Einsatz: kompakte Geräte im Schalterbereich der Filialen und in deren Backoffice, Hochleistungssysteme in den großen Cash Centern. Maschinen, die in Zentralbanken und großen Cash Centern genutzt werden, sind beispielsweise im Raum der Europäischen Zentralbank (EZB) eigens zertifiziert.  Im Schalterbereich und im Backoffice sollen Geldzählmaschinen die jeweiligen Prozesse der Filialmitarbeiter bei der Kundenbetreuung unterstützen. Sie lassen sich einfach bedienen, haben ein staubabweisendes und lärmreduzierendes Gehäuse sowie Schnittstellen zu weiterführenden IT-Systemen. Geldzählmaschinen einer Bank können Banknoten anhand mehrerer Sicherheitsmerkmale überprüfen. Sie entdecken also auch gut gemachte Fälschungen zuverlässig. Zudem sortieren sie verschmutzte und beschädigte Banknoten, die nicht mehr umlauffähig sind, aus.

b) für Casinos

Casinos verwenden Geldzählmaschinen in zwei Bereichen: in den Zählräumen, in denen die täglichen Erlöse von Spieltischen und Spielautomaten gezählt und überprüft werden, sowie an den Kassen, an denen Besucher Spielchips kaufen und einlösen. Die Anforderungen sind sehr unterschiedlich. Zählräume müssen schnell, präzise und zuverlässig arbeiten. Die Bargeldmengen, die hier anfallen, sind sehr groß, oft sind unterschiedliche Währungen dabei, und die Qualität der Scheine und Münzen variiert. Aus diesen Gründen kommen hier große, leistungsstarke Systeme zum Einsatz, die wie die BPS® M5 von G+D Currency Technology bis zu 2.000 Banknoten unterschiedlichster Währungen pro Minute prüfen, zählen, sortieren und banderolieren können. Die Maschinen unterstützen verschiedene Betriebsmodi und Bargeldprozesse.  An den Casino-Kassen hingegen werden kompakte, einfach zu bedienende Tischgeräte benötigt, denn der Platz in den Kassenboxen ist knapp. Neben Funktionen wie Echtheit-Prüfen, Zählen und Sortieren beherrschen die Geldzählmaschinen Aufgaben wie die Kassenabrechnung, das Zählen von Fremdwährungen und die Sortenkontrolle.

c) Für mittelständische Unternehmen

Je nachdem, in welchem Geschäftsfeld sie tätig sind, kommen bei mittelständischen Unternehmen alle Arten von Geldzählmaschinen zum Einsatz. Das Spektrum reicht vom einfachen Geldprüfgerät im Mini-Format, mit dem ein Taxifahrer den Geldschein seines Fahrgastes auf Echtheit prüft, über kompakte Standgeräte, mit denen Werttransportunternehmen Banknoten überprüfen, bis zu Hochleistungssystemen, mit denen professionelle Cash Center die Bargeldumsätze und -bestände ihrer Kunden bearbeiten. Je nach Kunde sind die Geldzählmaschinen auf die Einsatzgebiete und spezifischen Anforderungen der mittelständischen Unternehmen ausgerichtet.

d) Für den Handel

Geldzählmaschinen, die im Handel zum Einsatz kommen, sind vor allem eins: kompakt. Auf ein platzsparendes Design wird mindestens ebenso großer Wert gelegt wie auf die einfache Bedienung. Was die Funktionalität der Geldzählmaschinen angeht, sind die Ansprüche verschieden: Manche Käufer möchten Banknoten beziehungsweise Münzen nur auf Echtheit prüfen, andere wollen ihre Tageseinnahmen automatisiert zählen. Größe und Funktionsumfang der Geräte richten sich meist nach der anfallenden Bargeldmenge. Bei Filialgeschäften ist die elektronische Anbindung an die zentrale Warenwirtschaft unerlässlich. Wichtig für die Zielgruppe ist das passende Zubehör, das vom externen Drucker über ein Display und Münzhopper bis zur Ersatzbatterie reicht.

5. Was können Geldzählmaschinen, und wie schnell sind sie?

Geldzählmaschinen können große Mengen an Bargeld zählen, zuverlässig auf Echtheit prüfen und sortieren. Dabei kontrollieren sie, ob Scheine und Münzen noch „umlauffähig“ sind: Stark verschmutzte oder beschädigte Banknoten und falsche Münzen oder Banknoten werden automatisch aussortiert. Je nach Größe der Maschine kommen weitere Funktionen hinzu: Manche können Schecks bearbeiten, andere verarbeiten bis zu zehn Währungen gleichzeitig, einige können auch Seriennummern lesen oder Casino-Tickets bearbeiten. Hochleistungssysteme unterscheiden sich von Kompaktsystemen vor allem durch Geschwindigkeit, Automatisierungsgrad und Leistungsfähigkeit. Geldzählmaschinen sind deutlich schneller als Mitarbeiter von Hand. Selbst kompakte Geräte wie die BPS® B1 von G+D Currency Technology bewältigen bis zu 1.000 Banknoten pro Minute. Den Weltrekord im Geldzählen hält die BPS® X9 mit einem Durchsatz von bis zu 44 Banknoten pro Sekunde.

6. Erkennen Geldzählmaschinen Falschgeld?

Die Falschgelderkennung gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Geldzählmaschinen. Denn viele Fälschungen sind heute so gut, dass sie mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Banknoten und Münzen enthalten daher sogenannte „maschinenlesbare" Sicherheitsmerkmale, die von den Sensoren der Geldzählmaschinen zuverlässig überprüft werden.

7. Wodurch zeichnen sich Geldzählmaschinen von G+D Currency Technology aus?

Geldzählmaschinen von G+D Currency Technology gehören zu den Premium-Systemen am Markt. Die verwendeten Sensortechnologien sind von höchster Präzision. Gleiches gilt für alle Hard- und Softwarekomponenten. Das macht die Geldzählmaschinen von G+D Currency Technology besonders leistungsstark, effizient und sicher. Maschinen von G+D Currency Technology sind langlebig, benutzerfreundlich und wachsen mit den Anforderungen ihrer Nutzer mit – Punkte, die für ein hervorragendes Kosten-Nutzen-Verhältnis sorgen.


Ihr Kontakt für Deutschland
  Ändern Sie Ihren Standort

Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH

+49 89 4119-0

currency-technology-germany@gi-de.com

Vorname Nachname E-Mail Firma Ihre Nachricht
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden - wie in den <a href="de/de/currency-technology/datenschutz/" class="ce--link" title="G+D Datenschutzbestimmungen" target="_blank">G+D Datenschutzbestimmungen</a> beschrieben. Titel Herr Frau
currency-technology-germany@gi-de.com de ct de https://www.gi-de.com/de/de/currency-technology/trends/cash-cycle-ratgeber/geldzaehlmaschinen/ https://www.gi-de.com/de/de/currency-technology/trends/cash-cycle-ratgeber/geldzaehlmaschinen/