Veridos begrüßt neue ICAO-Spezifikationen für Reisedokumente

14.07.2021 München

Die ICAO hat die 8. Auflage des Doc 9303 Standards für maschinenlesbare Reisedokumente herausgegeben. Veridos, ein führender Experte für integrierte Identitätslösungen und Anbieter von ICAO-konformen Ausweisdokumenten sowie Systemen, hat die Erstellung der aktuellen Doc 9303-Ausgabe durch zahlreiche Beiträge in konsultierten internationalen Standardisierungsgremien unterstützt.

Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO hat die 8. Auflage ihres Doc 9303 – das weltweit grundlegende Dokument für Standards für maschinenlesbare Reisedokumente – veröffentlicht. In der neuesten Ausgabe hat die ICAO bestehende Spezifikationen eingearbeitet und einige Änderungen und Klarstellungen vorgenommen, darunter die folgenden:

Visible Digital Seals. In ihrem aktuellen Doc 9303 hat die ICAO Spezifikationen für Visible Digital Seals (VDS) für Visa- und Notfall-Reisedokumente aufgenommen. Bei diesen VDS handelt es sich um einen zweidimensionalen Barcode, der kryptografisch signierte biografische Daten und weitere Dokumentendaten enthält. Durch das Hinzufügen dieses Codes können Behörden die Fälschungssicherheit von Visa und Notfall-Reisedokumenten erhöhen. Darüber hinaus ermöglichen die von der ICAO definierten Richtlinien, VDS für alle Arten von Dokumenten ohne elektronischen Chip einzusetzen. Dazu zählen etwa so genannte „Breeder Documents“ wie Geburtsurkunden, die als Identitätsnachweis in einem sicheren Verfahren zur Ausstellung von Ausweisdokumenten dienen können. Die Sicherheit dieser Breeder Documents ist umso wichtiger, da sich viele Fälscher wegen des inzwischen hohen Sicherheitsniveaus von Reisepässen oder Ausweisen zunehmend auf sie konzentrieren.

Ein leicht modifizierter VDS-Ansatz wird in einer kürzlich veröffentlichten Spezifikation der ICAO als Schlüsseltechnologie für sichere Impf- und Prüfbescheinigungen genannt, dem Veridos bei seiner VeriGO® TrueSeal-Lösung gerecht wird.

Biometrische Daten. Die 8. Ausgabe des DOC 9303 unterstützt neue ISO/IEC-Standards für die Kodierung von biometrischen Gesichts-, Finger- und Irisdaten. Die biometrische Verifikation von Reisenden wird damit weiter verbessert. Zudem sind die neuen Datenformate flexibel erweiterbar und damit sehr zukunftssicher: Neue Datenelemente können einfach hinzugefügt werden, ohne dass alle Kontrollsysteme diese Datenelemente sofort erkennen müssen. Dies ermöglicht die Nutzung von State-of-the-Art-Technologie ohne lange Übergangsfristen. Darüber hinaus erfordern die Irisdaten deutlich weniger Speicherplatz des kontaktlosen Chips, was für die Einbindung dieses biometrischen Merkmals spricht.

Card Access Number. Die Card Access Number (CAN) ist eine sechsstellige Zahl, die von NFC-fähigen Smartphones zum sicheren Auslesen des kontaktlosen ID-Dokumentenchips leicht genutzt werden kann. Im aktuellen Doc 9303 gibt die ICAO nun eine Empfehlung dazu ab, wo genau die CAN auf Reisepässen platziert werden sollte. Kontrolleure können sie dadurch schnell finden, wodurch sich die mobile Verifikation der Dokumente mit Hilfe des PACE-Protokolls (Password Authenticated Connection Establishment) beschleunigt und vereinfacht.

„Wir begrüßen die neuen Spezifikationen der ICAO. Sie optimieren die Sicherheit von Reisedokumenten, verbessern die Interoperabilität der Systeme und erhöhen den Komfort des Verifikationsverfahrens“, sagt Andreas Räschmeier, CEO von Veridos. „Wir sind stolz darauf, unseren Kunden ICAO-konforme Ausweisdokumente und Systeme zu liefern und dazu beizutragen, dass Millionen von Bürgern auf der ganzen Welt sicher reisen können.“


Die ICAO (International Civil Aviation Organization) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Hauptsitz in Montreal, Kanada. Zu ihren zahlreichen Aufgaben zählt auch die Erarbeitung eines Standards für maschinenlesbare Reisedokumente. Zu diesem Zweck veröffentlicht die ICAO das „Doc 9303 Machine Readable Travel Documents“, das sie seit der ersten Auflage aus dem Jahr 1980 kontinuierlich weiterentwickelt. Aktuell liegt das Dokument in seiner 8. Ausgabe vor. Experten arbeiten bereits an weiteren ICAO Spezifikationen, die die aktuelle Version ergänzen und den sich abzeichnenden Bedarf an Standardisierung von digitalen Reisedokumenten berücksichtigen wird.

Der ICAO Doc 9303 Machine Readable Travel Documents Standard ist hier einsehbar.

 

Veridos GmbH

Veridos ist ein weltweit führender Anbieter für integrierte Identitätslösungen. Regierungen und Behörden in mehr als 100 Ländern setzen auf das einzigartige, umfangreiche Produktportfolio des Unternehmens. Veridos bietet Komplettlösungen und umfassende Dienstleistungen an, die perfekt auf die Identifikationsanforderungen des jeweiligen Kunden zugeschnitten werden. Das Angebot reicht von Papier über Sicherheitsdruck und Chip-Komponenten, Datenerfassung, Identitätsmanagement-Systeme sowie Personalisierung und Ausgabe von Ausweisdokumenten bis hin zu Lösungen für mobile Ausweise und Grenzkontrollen, darunter auch eGates. Das Unternehmen bietet hochwertigste Ausweisdokumente, u. a. Reisepässe, Personalausweise und Führerscheine, an und sogar die Produktionsstätten, mit denen Regierungen diese selbst herstellen können.

Weitere Informationen zu Veridos finden Sie unter www.veridos.com.

Kontakt

Ihr Kontakt für Deutschland
Ändern Sie Ihren Standort
Christoph Lang, Pressesprecher

+49 89 4119-2164

+49 89 4119-782164

Vorname * Nachname * E-Mail * Firma * Nachricht *
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden - wie in den G+D Datenschutzbestimmungen beschrieben. Anrede Anrede * Herr Frau Divers Land/Region Land/Region * Nachricht * Branche * Branche * Konnektivitätsdienstleister Automotive Gerätehersteller Finanzinstitutionen Manufacturing und IIOT Transit Enterprise Öffentlicher Sektor Andere
* erforderlich
Germany group de https://www.gi-de.com/de/group/presse/pressemitteilungen/detail