Das weltweit erste Android-Tablet mit eSIM-Technologie enthält die eSIM-Managementlösung von G+D Mobile Security

28.06.2017 München Giesecke+Devrient

München (Deutschland), 26. Juni 2017 – In dem weltweit ersten Android-Tablet mit eingebetteter SIM (eSIM) für Endverbraucher, das NTT DOCOMO, INC., der führende japanische Mobilfunkanbieter, kürzlich auf den Markt gebracht hat, steckt die eSIM-Managementlösung von G+D Mobile Security . Dieses Android-Tablet ist das erste Massenprodukt der Welt, mit dem Kunden von der eSIM-Management-Technologie von GSMA profitieren.

Mit dem eSIM-kompatiblen Android-Tablet wird die Einrichtung für den Kunden am Point of Sale (POS) reibungslos, schnell und einfach. Da die Kunden keine herkömmliche SIM-Karte mehr in ihr Gerät einlegen müssen, wird auch die allgemeine Benutzererfahrung deutlich verbessert. Die eSIM-Management-Plattform AirOn von G+D Mobile Security ist dabei mit dem Backend-System von DOCOMO verbunden und entspricht den RSP-Spezifikationen (Remote SIM Provisioning) der Phase 2 der GSMA.

„Diese Markteinführung stellt für G+D Mobile Security und die gesamte Telekommunikationsbranche einen entscheidenden Schritt dar“, erklärt Carsten Ahrens, Vorsitzender der Geschäftsführung von G+D Mobile Security. „Sie zeigt, dass sich unsere Investitionen in eSIM-Management-Systeme für die Endverbraucher auszahlen, denn sie können nun von allen Vorteilen dieser benutzerfreundlichen Technologie profitieren.“

Die RSP-kompatible SIM-Karte wird bei der Herstellung in das Tablet integriert. Beim Erwerb des Tablets in einem Store von DOCOMO wird sie durch Scannen eines Barcodes auf der Außenseite der Geräteverpackung direkt im DOCOMO-Backend mit dem Kundenvertrag verknüpft. Der Kunde muss nur noch das Tablet einschalten und wenigen Installationsschritten folgen, um im Handumdrehen online zu sein. Im Hintergrund lädt der AirOn-Dienst von G+D Mobile Security das eSIM-Profil von DOCOMO direkt auf die SIM.

Die eSIM Management-Plattform von G+D Mobile Security basiert auf der aktuellen Version der RSP-Spezifikation der GSMA, die auf die speziellen Anforderungen an Geräte für Endkunden ausgelegt ist: der Kunde möchte selbst entscheiden, welche Profile auf der SIM abrufbar und einfach zu aktivieren sind. Eine integrierte Benutzeroberfläche verarbeitet die Kundeneingaben und veranlasst das Herunterladen des eSIM-Profils. Die hierzu notwendige Gerätesoftware stellt G+D Mobile Security dem Gerätehersteller zur Verfügung und beschleunigt so die Markteinführung dieser innovativen eSIM-Management-Technologie.

 

Über Giesecke + Devrient

Giesecke+Devrient (G+D) ist ein weltweit tätiger Konzern für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in München. Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit 11.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,1 Milliarden Euro. Die Nähe zu Kunden wird durch 72 Niederlassungen und Joint Ventures in 32 Ländern gewährleistet.

G+D entwickelt, produziert und vertreibt Produkte und Lösungen rund um das Bezahlen, die sichere Kommunikation und das Management von Identitäten. G+D hält in diesen Märkten eine führende Wettbewerbs- und Technologieposition. Zu den Kunden des Konzerns zählen vor allem Zentralbanken und Geschäftsbanken, Mobilfunkanbieter, Unternehmen sowie Regierungen und Behörden. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi-de.com .

Kontaktieren Sie uns

Christoph Lang

Leitung Global Communications Pressesprecher

Tel: +49 89 4119-2164
Fax: +49 89 4119-782164
Christoph.Lang@gi-de.com

Germany group de https://www.gi-de.com/de/group/presse/pressemitteilungen/das-weltweit-erste-android-tablet-mit-esim-technologie-enthaelt-die-esim-managementloesung-von-g-d-mobile-security