G+D Currency Technology setzt erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Federal Reserve Bank fort

21.02.2018 Munich Giesecke+Devrient

München, 21. Februar 2018 – G+D Currency Technology hat mit der Federal Reserve Bank of San Francisco einen Vertrag über die konkurriende Entwicklung der nächsten Generation von Hochgeschwindigkeits-Banknotenbearbeitungssystemen abgeschlossen.

Mark Gould, Product Director - Cash Product Office (CPO) der FRB erläutert: „Effektive Bargeldbearbeitungssysteme sind für den Bargeldauftrag der Federal Reserve Bank unerlässlich. Sie ermöglichen es uns, den Bedarf an US-Dollar zu decken, die Qualität und Integrität des sich im Umlauf befindlichen Bargelds zu gewährleisten und Kosteneffizienz sicherzustellen.“

Dr. Wolfram Seidemann, CEO von G+D Currency Technology erklärt, das Unternehmen sei hocherfreut, seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Federal Reserve Bank fortzusetzen. Er ergänzt: „Es ist eine Ehre für uns und erfüllt uns mit Stolz, dass wir Lösungen zur Verfügung stellen, welche die Qualität und Sicherheit der im Umlauf befindlichen US-Dollar sicherstellen. Unsere Banknotenbearbeitungssysteme leisten dies seit mehr als 25 Jahren.“

Grundlage des Entwicklungsvertrags bildet die globale Plattform der M-Reihe von G+D Currency Technology. Im Rahmen der konkurrienden Entwicklung wird ein Prototyp entwickelt, der im Jahr 2020 ausgeliefert werden soll. Der Vertrag wurde am 15. November 2017 geschlossen.

„Dies ist ein großer Erfolg für uns und ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung des next generation Projekts mit der Federal Reserve Bank“, so Jim Petit, Managing Director von G+D Currency Technology America. „Selbstverständlich werden wir unser gesamtes Know-how, die Leidenschaft für unser Geschäft und unsere umfangreiche Erfahrung in dieses Projekt einbringen. Wir sind überzeugt, dass unsere weiterentwickelten Systeme noch effektivere, hochwertigere, innovativere und modernere Lösungen für eine effiziente und sichere Bargeldbearbeitung in den USA bieten werden.“

Über Giesecke+Devrient

Giesecke+Devrient (G+D) ist ein weltweit tätiger Konzern für Sicherheitstechnologie mit Hauptsitz in München. Das 1852 gegründete Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit 11.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,1 Milliarden Euro. Für internationale Kundennähe sorgen 72 Tochtergesellschaften und Gemeinschaftsunternehmen in 32 Ländern.

G+D entwickelt, produziert und vertreibt Produkte und Lösungen rund um das Bezahlen, die sichere Kommunikation und das Management von Identitäten. G+D hält in diesen Märkten eine führende Wettbewerbs- und Technologieposition. Zu den Kunden des Konzerns zählen vor allem Zentralbanken und Geschäftsbanken, Mobilfunkanbieter, Unternehmen sowie Regierungen und Behörden. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi-de.com.

Kontaktieren Sie uns

Christoph Lang

Leitung Global Communications Pressesprecher

Tel: +49 89 4119-2164
Fax: +49 89 4119-782164
[email protected]

Germany group de https://www.gi-de.com/de/group/presse/pressemitteilungen/g-d-currency-technology-setzt-erfolgreiche-zusammenarbeit-mit-der-federal-reserve-bank-fort