Giesecke+Devrient stärkt Cybersicherheit für Industrie 4.0

25.04.2017 München Giesecke+Devrient

München (Deutschland), 25. April 2017 – Giesecke+Devrient (G+D) Mobile Security präsentiert auf der Hannover Messe Industrie seine Komplettlösung Secure Industrial Visibility (SIV) für den aktiven Schutz und den Fernzugriff auf Industriemaschinen. Zur Abwehr von Industriespionage und Cyber-Angriffen ermöglicht die Lösung eine sichere Verbindung zwischen zwei vernetzten Endpunkten. SIV ist unabhängig von Anbieter oder Maschinenhersteller einsetzbar und sichert bestehende (als Nachrüstoption) und neue Maschinen in Industrie-4.0-Umgebungen.

Im Zuge der industriellen Digitalisierung und der zunehmenden Konnektivität von Maschinen wächst die Gefahr aus dem Internet für Produktionsumgebungen rasant. Herkömmliche Vorgehensweisen bieten gegen Cyber-Attacken aber nur ungenügenden Schutz: Antiviren-Software ist für die Sicherung von Industriemaschinen ungeeignet, da Updates Auswirkungen auf die maschineneigene Software haben können. Erschwerend kommt hinzu, dass in manchen Fällen die Betriebssysteme industrieller Maschinen unzureichend aktualisiert werden.

Hersteller müssen deshalb die Interaktion zwischen Maschinen, Produktions-steuerungssystemen und Personen allumfassend sichern. Auch heute werden dazu üblicherweise VPN-Verbindung eingesetzt, bei denen die IP-Adressen der Geräte ungeschützt im Internet aufscheinen. Die G+D-Komplettlösung SIV stellt hingegen eine sichere „Tunnelverbindung“ zwischen den beiden vernetzten Endpunkten her, mit feingranularer Richtlinienverwaltung, die vollständig vom Auftraggeber gesteuert wird. Hierzu ist lediglich ein gewöhnlicher Internetbrowser auf Client-Seite erforderlich – die IP-Adresse bleibt für das Internet unsichtbar.

SIV ist damit in der Lage eine Vielzahl von Industrie-IT-Systemen sowie das Maschinenservice- und Instandhaltungsmanagement mit High-End-Sicherheitsfunktionen auszustatten und deckt sämtliche Sicherheitsaspekte ab, darunter etwa Zertifikatsprüfungen oder Schwachstellen-Management. Damit erfüllt SIV schon heute die hohen Sicherheitsanforderungen für die Fernwartung im industriellen Umfeld (BSI CS-108) des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

„Secure Industrial Visibility gewährleistet den optimalen Schutz vernetzter Maschinen in Industrie-4.0-Umgebungen“, so Ralf Wintergerst, Vorsitzender der Geschäftsführung von Giesecke+Devrient. „Durch den anbieterübergreifenden Ansatz von G+D kann die Lösung für alle Maschinenarten eingesetzt werden. Damit ist Secure Industrial Visibility ein wichtiger Baustein unseres wachsenden Portfolios für Cybersicherheit.“

„G+D Mobile Security verfügt über beispiellose Erfahrung in der Bereitstellung von Authentifizierungs- und Sicherheitslösungen für die wichtigsten Geschäftsprozesse“, stellte Marktanalyst Juniper Research im März 2017 fest. „Mit seiner Secure Industrial Visibility-Lösung bietet das Unternehmen einem Sektor, in dem der Schutz kritischer Infrastrukturen künftig entscheidend sein wird, ein innovatives Tool. Wir haben G+D Mobile Security in unsere neue Bestenliste der Anbieter für Cybersicherheit im Internet der Dinge („Leaderboard of Internet of Things Cybersecurity Vendors“) aufgenommen, weil sowohl die Qualität seiner Produkte als auch die Erfahrung des Unternehmens in diesem Bereich überzeugen.“

Besuchen Sie Giesecke+Devrient vom 24. bis 28. April auf der Hannover Messe Industrie, Stand E38 in Halle 7, um mehr über die Secure Industrial Visibility-Lösung und G+D Mobile Security zu erfahren.

Kontakt:

Sourour Stanke

Corporate Communications

Phone: +49 89 4119-1166

Fax: +49 89 4119-781166

[email protected]

Kontakt:

Volker Gerstenberger

G+D Mobile Security

Phone: +49 89 4119-2649

Fax: +49 89 4119-2118

[email protected]

Kontaktieren Sie uns

Christoph Lang

Leitung Global Communications Pressesprecher

Tel: +49 89 4119-2164
Fax: +49 89 4119-782164
[email protected]

Germany group de https://www.gi-de.com/de/group/presse/pressemitteilungen/giesecke-devrient-staerkt-cybersicherheit-fuer-industrie-40