SIM: Unsere Karten sind die Asse in Ihrem Spiel

Die SIM-Karte ist in der Mobilfunktechnik eine Art Superheld. Jeden Tag ist sie weltweit milliardenfach im Einsatz und damit für unser mobiles digitales Leben unverzichtbar. Und sie hat eine beachtliche und ereignisreiche Geschichte hinter sich. Gedacht als ein Authentifizierungswerkzeug, das die Kommunikation von einfachen Mobiltelefonen und frühen Smartphones ermöglichte, entwickelte sie sich zu einem multifunktionalen Sicherheits-Tool. Längst erledigt sie über die Authentifizierung im Netzwerk hinaus weitere Aufgaben: Datenschutz, mobile Anwendungen sowie Dienste zur Zahlung, beim Transit oder als digitaler Autoschlüssel und zusätzlich IoT-fokussierte Sicherheitsanwendungen.

Die erste kommerzielle SIM-Karte der Welt wurde 1991 auf den Markt gebracht. Unser Unternehmen war und ist auch weiterhin ein wichtiger Impulsgeber bei der Definition internationaler SIM-Standards. So können wir bei G+D mit Stolz sagen, dass wir bei der Erfindung der SIM maßgeblich dabei waren – und das bei jedem Entwicklungsschritt: von der Entwicklung der Netzwerktechnologie über die frühen GSM-Standards bis zum heutigen 5G, bei der Miniaturisierung von der Kreditkartengröße bis auf SMD, aber auch bei grundlegend neuen Technologien wie dem eSIM-Management. Wir hatten bis heute immer den richtigen Plan für Ihr Geschäftsmodell – damit Sie Ihre Kunden optimal bedienen können.

SIMs für Mobilfunknetzbetreiber

Mit unseren [email protected] Produktfamilien kann jede Anforderung der Mobilfunkbetreiber erfüllt werden. Wir decken damit alle Netztechnologien und Netzgenerationen ab. Die auf Java basierenden Karten sind modular aufgebaut und erfüllen verschiedenste Aufgaben, von Basic bis High-end. Selbstverständlich gehören auch die neuesten 5G-SIM-Karten zu unserem Portfolio. Unsere SIM-Karten ermöglichen Mobilfunkbetreibern zudem die Erweiterung ihres Serviceangebots für Banken, Verkehrsbetriebe und andere Serviceanbieter.

Unsere [email protected] Lösung wurde unter anderem von EMVCo, American Express, Mastercard und Visa zugelassen. Damit ist bestätigt, dass sie die Anforderungen für sichere Zahlungssysteme erfüllt. Technisch gesehen haben Mobilfunknetzbetreiber, die [email protected] an ihre Kunden ausgeben, nun die Möglichkeit, zusätzliche geschützte Bereiche, sogenannte Security-Domains, einzurichten. [email protected] unterstützt auch die Transitanwendungen MIFARE, CIPURSE und Calypso.

SIMs für das IoT

Abgesehen von den allgegenwärtigen Smartphones werden heute immer mehr Geräte vernetzt, wie etwa einfache Sensoren, Zähler, Flottencontainer oder Landwirtschaftsmonitore, die untereinander Informationen austauschen. Die SIM-Technologie spielt dabei eine entscheidende Rolle in der IoT-Landschaft. Hersteller von IoT-Geräten und Anbieter von Machine-to-Machine-Diensten (M2M) müssen ein breites Spektrum an Anforderungen erfüllen: robuste oder miniaturisierte Bauweisen bis hin zur virtuellen Form werden verlangt, aber auch geringer Stromverbrauch spielt eine Rolle. Dedizierte IoT-SIM-Produkte bieten nicht nur den Vorteil des Netzschutzes für MNOs, sondern sie schützen auch IoT-Daten und helfen dabei, die weitreichenden Fragen des Lebenszyklusmanagements von IoT-Geräten anzugehen.

Wir bieten SIM-Lösungen für alle IoT-bezogenen Anforderungen:

Alle mit dem Mobilfunknetz verbundenen IoT-Geräte haben SIMs, unabhängig von ihrer Größe oder Form. Sie ermöglichen die Kommunikation und schützen die geteilten Daten. IoT-SIMs, die im industriellen IoT eingesetzt werden, müssen bestimmte Anforderungen erfüllen. Diese sind z. B. höhere Temperaturbeständigkeit, längere Lebensdauer und mehr Lösch-Schreib-Zyklen. Für das IoT sind SIMs heute tatsächlich unverzichtbare Bestandteile.

SIMs für LPWAN und zellulare NB-IoT Netzwerke

Für Low-Power-Wide-Area-Netzwerke (LPWAN) und zellulare Narrow-Band-IoT-Netzwerke bieten wir eine dedizierte SIM an. Sie ist ideal für die niedrigen Stromanforderungen dieser Netzwerke geeignet. Außerdem ermöglicht sie eine durchgängige Sicherheitslösung, die Daten vom IoT-Endpunkt über das Netzwerk bis hin zum Anwendungsserver bzw. zur Cloud sichert.

SIM-Karten für dedizierte Netze

Ähnlich wie herkömmliche Mobilfunknetze benötigen auch dedizierte Netzwerke, wie z. B. Campus-Netze, private Netzwerke, private LTE-oder 5G-Netze sowie CBRS geeignete SIM-Karten. Unsere SIMs für dedizierte Netzwerke unterstützen alle notwendigen Funktionen und sind ideal für datenschutzsensible Unternehmensanwendungen.

Eingebaute SIM – eSIM / eUICC

Die eSIM oder eUICC ist eine SIM, die für eSIM-Management konzipiert und daher für die Fernverwaltung mehrerer SIM-Profile geeignet ist. Sie ist auch als Plugin erhältlich. Üblicherweise werden eingebettete SIMs jedoch direkt auf die Geräteplatinen gelötet. Wenn der Netzbetreiber gewechselt wird, muss dank des eSIM-Management-Services die eSIM nicht physisch ausgetauscht werden, Gleichzeitig erfüllen eSIMs IoT-spezifische Anforderungen wie beispielsweise lange Lebensdauer sowie Hitze- und Vibrationsbeständigkeit.

Intergrierte SIM – iUICC

Die nächste Stufe der SIM-Evolution wird mit der integrierten SIM (iUICC) erreicht, bei der die SIM kein dediziertes Hardwaremodul mehr ist. Hier läuft das SIM-Betriebssystem (SIM OS) in einem manipulationssicheren Element innerhalb des Basisbandmoduls. Dies ermöglicht z.B. eine weitere Größenreduzierung, Prozessvereinfachung sowie geringeren Stromverbrauch, was besonders für kleine und langlebige IoT-Geräte attraktiv ist.

Konvergente Lösungen

Die konvergente Lösung integriert SIM und verschiedene weitere Sicherheitsanwendungen auf einem einzigen Sicherheitschip, z.B. für mobile Konnektivität, mobiles Bezahlen oder Transit. Sie kombiniert zwei separate Komponenten, die eUICC (Embedded Universal Integrated Circuit Card) und das eSE (Embedded Secure Element) auf einem einzigen Chip. Die Lösung erfüllt alle relevanten Spezifikationen und Zertifizierungsanforderungen der GSMA sowie der internationalen Zahlungs- und Transitorganisationen.

SIMs für den Automotive-Sektor

Automotive-SIMs müssen mehrere branchentypische Anforderungen erfüllen, z. B. höhere Temperaturbeständigkeit, längere Lebensdauer und mehr Lösch-Schreib-Zyklen. Außerdem werden in der Automobilindustrie häufig Chips in Erstausrüsterqualität benötigt. Und es müssen spezifische Anforderungen an die Qualitätssicherung, einschließlich IATF 16949, erfüllt werden.

Eine SIM ist der Motor, der die sichere Konnektivität antreibt. Die großen Automobilhersteller investieren in eingebettete SIM-Technologien (eSIM-Management), um sicherzustellen, dass die Konnektivität so flexibel und sicher wie möglich funktioniert.

Eingebettete SIMs (eSIMs) sind der modernste Weg, um Konnektivität im Automobil zu ermöglichen. Sichere, vertrauenswürdige Konnektivität ist entscheidend für den Erfolg in einem vernetzten Fahrzeugumfeld. Der Automobilmarkt ist weltweit führend bei der Einführung von eSIM-Technologien. Die steigende Akzeptanz verbunden mit einem entsprechenden Anstieg in der Produktion von vernetzten Fahrzeugen beweist, dass die eSIM eine wesentliche Komponente für das vernetzte Auto ist.

Die eSIM wird üblicherweise verwendet, um die automatische Notruffunktion zu ermöglichen. Unsere Produkte sind für eCALL und ERA-GLONASS zertifiziert. Darüber hinaus ermöglicht sie eine Vielzahl datenbezogener Dienste sowohl für den Fahrzeughersteller als auch für den Fahrer.

"Grüne" SIM-Karten

Das wachsende Umweltbewusstsein in der globalen Gesellschaft und bei einer steigenden Anzahl von Unternehmen erhöht die Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten sowie nachhaltigen Lösungen und Dienstleistungen.

Green SIM by G+D

Wir haben ein "grünes" SIM-Konzept entwickelt, das den gesamten Lebenszyklus der SIM-Karte umfasst. Dank Fortschritten in Design, Fertigung und Technologie bieten wir minimierte Kartengrößen, die weniger Kunststoff benötigen und umweltfreundlichere Materialien verwenden. G+D bietet Half- und Quad-SIM-Karten an, die im Vergleich zu einem Standard-Kartenformat (ID1) 50 % bzw. 75 % weniger Kunststoff verwenden. Zudem verwenden die SIM-Karten von G+D ABS, einen Kunststoff, der sich langsam zersetzt und beim Recycling sauber verbrennt.

Nachhaltige eSIMs

In letzter Konsequenz empfehlen wir die Verwendung von eSIMs, die auf Kunststoffe komplett verzichten und den CO2-Fußabdruck weiter reduzieren. Bereits mit der Hardware eines Mobilgeräts verlötet, sind diese eingebetteten SIM-Module nur noch ein winziges Stück Silizium und werden nicht mehr physisch ausgetauscht. Mehr Nachhaltigkeit, höhere Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit sind nur einige der Gründe, warum die weltweite Verbreitung von eSIMs schnell zunimmt.

Bauformen: von klein bis kleiner

Die Größe spielt doch eine Rolle: um Milliarden miteinander verbundener Kunden verwalten zu können, sind SIMs in verschiedenen Formen und Sicherheitsstufen erhältlich. Größe und Form der SIM-Karte haben sich im Lauf der Jahre weiterentwickelt. Ursprünglich hatte sie Kreditkartenformat, wurde dann zu einem immer kleineren Einsteckteil und inzwischen gibt es SMD-Module und sogar integrierte Lösungen, die keine SIM-Hardware mehr benötigen.

Die zunehmende Vielfalt bei mobilen Geräten hat eine wachsende Zahl von SIM-Bauformen hervorgebracht. Je nach Mobilgerät sind entweder Plug-in-SIMs (2FF, 3FF oder 4FF), gelötete (z.B. MFF2, VQFN32, WLCSP) oder sogar integrierte SIMs erforderlich. Unabhängig von der Form sind alle SIMs nach den gängigen Spezifikationen GSMA-kompatibel.

Plug-in SIM Karten

Neben den klassischen SIM-Karten, die in der Regel aus ID1-Karten herausgebrochen werden, bieten wir Lösungen in halber oder geviertelter Größe an, mit denen die Kunststoffmenge pro SIM-Karte um die Hälfte oder sogar drei Viertel reduziert wird – für eine deutliche Verbesserung der Nachhaltigkeit.

M2M SIM Karten

Alle mobilfunkbasierten IoT-Geräte wie Stromzähler, Sensoren, Tracker oder auch industrielle Anlagen benötigen eine SIM, um sich mit einem Mobilfunknetz zu verbinden. Je nach Einsatzbedingungen muss die SIM robust sein und äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Hitze, Stößen und Vibrationen standhalten. Um den individuellen Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir SIMs in drei verschiedenen Qualitäten an: Endverbraucher, Industrie /Unternehmen und Automotive. M2M-SIM-Karten sind entweder als 2FF, 3FF (Micro-SIM) oder 4FF (Nano-SIM) oder als lötbare Module erhältlich.

SMD Bauformen

SIM Karten gibt es in verschiedenen Surface Mounted Device (SMD) Formen. Der gängigste und standardisierte ist der MFF2 (Machine Form Factor 2), der wie die klassische SIM die ISO-7816-Schnittstelle unterstützt. VQFN32 (Very thin Quad Flat No-leads) bietet die Möglichkeit, den Chip über alternative Schnittstellen wie z. B. I2C anzuschließen. WLCSP (Wafer Level Chip Scale Package) kann vor allem für Geräte mit geringem Platzangebot sinnvoll sein. In diesem Fall wird das Silizium direkt auf der Platine montiert. Andere Bauformen sind auf Anfrage erhältlich.

Weniger Komplexität, dafür mehr Flexibilität für Mobilfunkanbieter

Mit unseren bewährten Lösungen und mit unserem Know-how können Sie als Anbieter Ihren Kunden unkompliziert und bequem Mehrwert schaffen. Wir bieten vertrauenswürdige und sichere Ende-zu Ende-Lösungen, die klassische, also steckbare SIMs, fest verbaute SIMs (eSIMs), eingebettete Betriebssysteme (eOS) für Smartcard-Controller, Lifecycle-Management-Services und SaaS-Lösungen auf höchstem Serviceniveau beinhalten.

eSIM-Management

Mit unseren Full-Service-Lösungen für das eSIM-Management profitieren Mobilfunknetzbetreiber von Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit, die vorhandene Infrastrukturen und Geschäftsprozesse optimiert. Wir bieten Lösungen für ein dynamisches Managament von Konnektivität im Mobilfunk.

5G-Pakete

Unsere 5G-Pakete bieten Serviceprovidern und Mobilfunkanbietern jederzeit die Technologien, die sie für ihre Netzwerke benötigen – vor, während und nach dem Rollout eines neuen Mobilfunkstandards.

Weitere Einblicke in SIM-Lösungen

"Grüne" SIMs

Während die Telekommunikationsbranche bereits versucht, das Null-Emissionsziel zu erreichen, gibt es einige interessante und lohnende Änderungen, die Mobilfunkbetreiber vornehmen können, um klimafreundlicher zu werden.

iUICC – erst Hype, dann Realität

Die eSIM-Technologie ermöglicht eine leistungsstarke, effiziente und sichere Konnektivität. iUICC ist die nächste Stufe und wird den Technologiemarkt revolutionieren.

Telefon-Tracking kann die Sicherheit Ihrer Kinder gewährleisten

Wo sind deine Kinder jetzt? Die Zukunft des Kindertelefon-Trackings bietet Eltern Sicherheit und Seelenfrieden durch die eingebettete eSIM-Technologie.

Kontakt

Ihr Kontakt für Deutschland
Ändern Sie Ihren Standort
Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH



Vorname * Nachname * E-Mail * Firma * Nachricht *
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden - wie in den <a href="/de/datenschutz" class="ce--link" title="G+D Datenschutzbestimmungen" target="_blank">G+D Datenschutzbestimmungen</a> beschrieben. Anrede Anrede * Herr Frau Divers Land/Region Land/Region * Nachricht * Branche * Branche * Konnektivitätsdienstleister Automotive Gerätehersteller Finanzinstitutionen Manufacturing und IIOT Transit Enterprise Öffentlicher Sektor Andere
* erforderlich
Germany ms de https://www.gi-de.com/de/connectivity/mobilfunknetzbetreiber/sim